Großartiger Valentinsempfang in St. Valentin

Bgm. Kerstin Suchan-Mayr, Designerin Michaela Wurz, WIF Obmann Andereas Hoyer und viele Models präsentierten die neuen Valentin-Stoffe
19Bilder
  • Bgm. Kerstin Suchan-Mayr, Designerin Michaela Wurz, WIF Obmann Andereas Hoyer und viele Models präsentierten die neuen Valentin-Stoffe
  • Foto: BezirksRundschau
  • hochgeladen von Elisabeth Glück

Der vergangene Freitag war nicht nur der in aller Welt gefeierte Valentinstag, sondern es war auch der Tag von Bürgermeisterin und Landtagsabgeordneten Kerstin Suchan-Mayr.

ST. VALENTIN (eg). Schon seit über zehn Jahren hat sie das Zepter von St. Valentin fest in der Hand und auch schon seit zehn Jahren lädt sie jährlich am Valentinstag zum Empfang in das CNH Experience Center um über Vergangenes und Zukünftiges zu plaudern und um jedes Jahr ein neues, regionales Valentinsprodukt zu präsentieren. So gab es zum Beispiel bereits die süßen und scharfen Valentiner, einen Valentiner Duft, eine Schokolade, einen Honig oder einen Valentiner Most.

St. Valentiner-Stoff

An die vierhundert Gäste aus Politik, Wirtschaft und Vereinen folgten auch heuer der Einladung und die Bürgermeisterin begrüßte ihre Gäste in einem von Designerin Michaela Wurz entworfenen und geschneiderten Kleid aus dem neu kreierten Valentiner Stoff. Charmant und gut gelaunt ließ sie das vergangene Jahr Revue passieren. „Ich bin sehr stolz und es macht mir wirklich Freude an der Spitze dieser Stadt zu stehen“, betonte die Bürgermeisterin in ihrer Ansprache. Und als diesjähriges regionales Überraschungsprodukt, präsentierte sie nicht nur den neuen Valentiner Stoff, sondern auch einen Valentiner Obstsaft und ein ganz besonderes „Liebes-Bier“ das in der tschechischen Partnerstadt Pelhrimov gebraut wurde. „Wir brauen schon seit 500 Jahren Bier und sind sehr stolz, dass wir dieses Liebes-Bier für St. Valentin brauen durften“ erklärte der Bürgermeister und sein Vize aus Tschechien.

Lehrlinge vor den Vorhang

Im Rückblick verwies die Bürgermeisterin auch auf die Initiative Plastikfrei, die Fertigstellung des Forsterplatzes, dem neuen Urnenpark und ehrte anschließend zahlreiche Lehrlinge aus dem Westwinkel die ihre Berufsschulklasse mit gutem und sehr gutem Erfolg abgeschlossen haben. Insgesamt 160 Lehrlinge, 94 Lehrbetriebe und 52 Lehrberufe gibt es in St. Valentin und Umgebung. Auch die Volleyball Damenmannschaft aus dem Jahr 1972 wurde besonders geehrt. Als Höhepunkt gab es eine sehr ansprechende Modenschau mit allen möglichen Variationen wie die verschiedenen Valentiner-Stoff-Kreationen verarbeiten werden können. Beim anschließenden Buffet konnten sich die zahlreichen Besucher vom hervorragend schmeckenden St. Valentiner Liebes-Bier überzeugen. St. Valentin ist nicht umsonst die dritt beliebteste Einkaufsstadt in Niederösterreich. Gemeinsam mit ihrer Bürgermeisterin überzeugen sie durch Innovation und Kreativität und können mit Recht stolz auf ihre Stadt sein, waren sich viele Besucher einig.

Autor:

Elisabeth Glück aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen