Wohlverdienter Ruhestand
Pfarrer Johann Zarl geht in Pension

30 Jahre lang war Johann Zarl Pfarrer mit Leib und Seele. Im September geht er in Pension.
  • 30 Jahre lang war Johann Zarl Pfarrer mit Leib und Seele. Im September geht er in Pension.
  • Foto: BRS/Lechner
  • hochgeladen von Marlene Mitterbauer

Johann Zarl war 30 Jahre lang Pfarrer in einer der größten Pfarren des Mostviertels. Mit 1. September geht er in den wohlverdienten Ruhestand.

ST. VALENTIN. Priester mit Leib und Seele: 26 Jahre lang war Zarl Dechant des Dekanates Haag. Mit viel Geschick und seelsorglichem Engagement war er den Menschen stets sehr nahe. Nun geht er mit 1. September in Pension.  Geboren wurde er am 24. Oktober 1949 in Preinsbach bei Amstetten. Seine Eltern hatten dort ein Gasthaus mit kleiner Landwirtschaft, welches noch heute von seiner Schwester geführt wird. Nach der Volksschule in Amstetten besuchte er das Stiftsgymnasium in Seitenstetten, wo er 1968 maturierte und danach an der Hochschule in St. Pölten Philosophie und Theologie studierte. 1974 wurde er zum Priester geweiht. 

Viele Stationen

Pfarrer Zarl durchlief im Laufe seines Lebens verschiedene Stationen: 
1973/74 Pastoraljahr in Maria Anzbach
1974 – 1976 Kaplan in Ybbs
1976 – 1977 Kaplan in Purgstall/Erlauf
1975 – 1981 Jungscharseelsorger der Diözese St. Pölten
1977 – 1989 Vizerektor und Rektor des Bischöflichen Seminares in Melk
seit 1989 Pfarrer in St. Valentin
von 1991 - 2015 Dechant des Dekanates Haag
von 2005 - 2011 Leiter der Ombudsstelle der Diözese St.Pölten
01.09.2019 wird er seine Pension antreten, er bleibt aber der Pfarre St. Valentin erhalten.

Autor:

Marlene Mitterbauer aus Enns

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.