Respektvolles Zusammenleben in St. Valentin

2Bilder

ST. VALENTIN. 35 Menschen aus dem Mostviertel folgten der Einladung, gemeinsam mit den Freiwilligen aus der Flüchtlingsarbeit waren auch rund 15 Asylwerber mit dabei. „Ich freue mich wenn wir durch eine solche Veranstaltung ein gutes und respektvolles Miteinander in unserer Stadt fördern können“, betont Bürgermeisterin Karin Suchan-Mayr in der Eröffnungsrunde.

Als ein wichtiges Anliegen und Herausforderung für die Zukunft wurde von allen Teilnehmern immer wieder die Schaffung von Begegnungs- und Kommunikatiosmöglichkeiten in den Gemeinden genannt. "Integration kann durch Dialog und Begegnung gefördert werden" war eine wesentliche Erkenntnis der Veranstaltung. "Ich freue mich über die gelungene Begegnung zwischen den Menschen aus verschiedenen Ländern und hoffe, dass es weitere Gemeinden gibt die sich als Gastgeber solcher Veranstaltungen anbieten", sagt Christian Köstler von der Caritas.

Die TeilnehmerInnen blicken positiv gestimmt in die Zukunft

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen