Strom statt Diesel
62 Millionen Euro für die Bahnstrecke St. Valentin – Struden

Donauuferbahn steht künftig unter Strom: Bgm. Kerstin Suchan-Mayr aus St. Valentin mit NR Alois Schroll.
4Bilder
  • Donauuferbahn steht künftig unter Strom: Bgm. Kerstin Suchan-Mayr aus St. Valentin mit NR Alois Schroll.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Ulrike Plank

Der Bahninfrastrukturausbauplan 2022 bis 2027 beinhaltet auch die Strecken-Elektrifizierung der Strecke St. Valentin-Struden um mehr als 62 Millionen Euro.

REGION ENNS, BEZIRK PERG. Bei den jüngsten Budgetverhandlungen im Parlament wurde unter anderem der ÖBB Rahmenplan von 2022 bis 2027 behandelt und in der Budgetsitzung des Nationalrates beschlossen. Dieser Rahmenplan sieht in den Jahren von 2022 bis 2027 eine Reihe von Investitionen und Instandhaltungsmaßnahmen im ÖBB Schienennetz vor. „Als parlamentarisches Mitglied im Verkehrsausschuss freut es mich auch besonders, dass von den insgesamt 17,5 Milliarden Euro Investitionsvolumen ein wesentlicher Teil in unserer Region, im Mostviertel vorgesehen bzw. geplant ist“, so Nationalrats-Abgeordneter Alois Schroll. Der Bahninfrastrukturausbauplan beinhaltet auch die Strecken-Elektrifizierung der Strecke St. Valentin-Struden von über 62 Millionen Euro.

Schritt für Klimaschutz

LAbg. Kerstin Suchan-Mayr freut sich als Standort-Bürgermeisterin aus St. Valentin, aber auch als Umweltsprecherin im NÖ Landtag über diesen wichtigen Schritt für den Klimaschutz: "Endlich wird die Bahnstrecke St.Valentin-Struden elektrifiziert. Für viele Schülerinnen und Schüler ist diese Zugstrecke Teil ihres alltäglichen Schulweges. Aber auch für viele arbeitende Menschen, die nach Mauthausen oder Perg pendeln, soll der Umstieg vom Auto auf die umweltfreundlichere Bahn attraktiver werden."

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen