Asten nun Teil des Pilotprojekts "Unser Boden für Bienen"

Landesrat Rudi Anschober, Ercan Sen (Bienenfreundliche Gemeinde Asten), Gerlinde Larndorfer-Armbruster (Bodenbündnis OÖ), Bürgermeister Franz Füreder und Susanna Kolb (Bienenfreundliche Gemeinde Ottensheim) und Dominik Linhard (Global 2000)
  • Landesrat Rudi Anschober, Ercan Sen (Bienenfreundliche Gemeinde Asten), Gerlinde Larndorfer-Armbruster (Bodenbündnis OÖ), Bürgermeister Franz Füreder und Susanna Kolb (Bienenfreundliche Gemeinde Ottensheim) und Dominik Linhard (Global 2000)
  • Foto: Land OÖ/Dedl
  • hochgeladen von Katharina Mader

ASTEN. Aufgrund des großen Erfolgs des Pilotprojekts "Unser Boden für Bienen" wird die Weiterführung und Unterstützung für „Bienenfreundliche Gemeinden“ auch 2017 vom oö. Umweltressort unterstützt. Insgesamt werden heuer fünf oberösterreichische Gemeinden im Zuge des Projekts betreut – darunter auch die Gemeinde Asten.

Ziel ist es, das Bewusstsein für Umwelt- und Bodenschutz zu stärken und die Gemeinden zu unterstützen, ein umfassendes Maßnahmenbündel zu schnüren, um Bienen- und Bodenschutz in der Umweltpolitik der Gemeinde zu verankern. Schwerpunkte sind das nachhaltige Schaffen blütenreicher Lebensräume mit heimischen Wildpflanzen als Nahrungsgrundlage für die Honig- und Wildbienen – zum Beispiel auf öffentlichen Flächen aber auch in den Privat-Gärten.

„Asten ist bereits seit 1998 Klimabündnis-Gemeinde und letztes Jahr auch dem Bodenbündnis beigetreten. Die Teilnahme am Projekt "Bienenfreundliche Gemeinde" ist ein wichtiger Schritt, um Bodenschutz vor Ort umzusetzen", so Ercan Sen, Obmann des Umweltausschusses in Asten. "Wir möchten Maßnahmen erarbeiten, um den Einsatz von Pestiziden zu reduzieren, öffentliche Flächen naturnaher zu gestalten und dadurch einen Beitrag leisten zur Unterstützung der Bienen in Asten.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen