Regionale Geschenke
Bücher aus der Region Enns unter dem Christbaum

EnnsBrücke 1945
Dokumente – Fotos – Zeitzeugen
Ennser Forschungen Band 2
8Bilder
  • EnnsBrücke 1945
    Dokumente – Fotos – Zeitzeugen
    Ennser Forschungen Band 2
  • Foto: Museumverein Lauriacum
  • hochgeladen von Ulrike Plank

Ob Sängerknaben, Ennser Zeitgeschichte oder Krimispannung: Fünf Werke aus der Region zum Entdecken.

REGION ENNS. Bücher sind eines der beliebtesten Weihnachtsgeschenke. Auch heuer werden wieder viele Exemplare unterm Baum liegen. Trotz Lockdowns muss man beim Kauf nicht auf Online-Riesen ausweichen: Viele regionale Buchhandlungen bieten Online-Shops oder einen Abholservice an. Und es geht noch regionaler: Mit unseren Buchtipps aus der Region Enns.

EnnsBrücke 1945
Dokumente – Fotos – Zeitzeugen
Ennser Forschungen Band 2
  • EnnsBrücke 1945
    Dokumente – Fotos – Zeitzeugen
    Ennser Forschungen Band 2
  • Foto: Museumverein Lauriacum
  • hochgeladen von Ulrike Plank

EnnsBrücke 1945, Dokumente – Fotos – Zeitzeugen
Ennser Forschungen Band 2

Autoren: Walter Forstenlechner, Reinhardt Harreither, Dietmar Heck, Gottfried Kneifel, Wolfgang Neuwirth, Anneliese Wagner, Johann Zauner (†), Margareta Zittmayr; Enns. 
Verlag: Museumverein Lauriacum-Enns, 2020
Preis: 30 Euro
Erhältlich im Museumsshop (Hauptplatz 19, 4470 Enns) von 9 bis 15 Uhr. 
Zum Buch:Buch zur gleichnamigen Sonderschau, die bis 2. November 2022 im Museum Lauriacum zu sehen ist. Die legendäre Brücke an der OÖ-NÖ-Landesgrenze zwischen den Gemeinden Enns und Ennsdorf gehört zu den eindrucksvollsten Denkmälern der österreichischen Zeitgeschichte. Hier treffen zum Ende des Zweiten Weltkrieges, in den ersten Maitagen 1945, die Spitzen der US-Armee mit den Truppen der UdSSR zusammen, errichten die Zonengrenze und besetzen Österreich. Es geht um Schicksalstage für das private und öffentliche Leben. 

Weiterlesen:
Nationalratspräsident besucht Zeitgeschichte-Ausstellung in Enns
Sonderausstellung „EnnsBrücke 1945" im Museum Lauriacum

Alte Ennser Stadtansichten von Glasplatten-Fotos
Ennser Forschungen Band 1
  • Alte Ennser Stadtansichten von Glasplatten-Fotos
    Ennser Forschungen Band 1
  • Foto: Museumverein Lauriacum
  • hochgeladen von Ulrike Plank

Alte Ennser Stadtansichten von Glasplatten-Fotos
Ennser Forschungen Band 1

Autoren: Friedrich Aignmer, Rudolf Fleischanderl, Reinhardt Harreither, Gottfried Kneifel; Enns
Verlag: Museumverein Lauriacum-Enns, 2020
Preis: 50 Euro
Erhältlich im Museumsshop (Hauptplatz 19, 4470 Enns) von 9 bis 15 Uhr.

Auf den Spuren der Vergangenheit durch Oberösterreich bewegt sich der Steinzeit-Experte Helmut Ardelt.
  • Auf den Spuren der Vergangenheit durch Oberösterreich bewegt sich der Steinzeit-Experte Helmut Ardelt.
  • Foto: Verlag Anton Pustet
  • hochgeladen von Ulrike Plank

Oberösterreich in der Steinzeit – Eine archäologische Spurensuche

Autor: Helmut Ardelt, St. Valentin
Verlag: Verlag Anton Pustet Salzburg, September 2021, ISBN 978-3-7025-1029-9
Preis: 25 Euro
Zum Buch: Die Steinzeit begann vor etwa 3,3 Millionen Jahren in Afrika und endete bei uns um 2000 v. Chr. In dieses lange Zeitalter fallen eineReihe wesentlicher Entdeckungen, Erfindungen und Kulturtechniken: So lernte der Mensch, das Feuer zu beherrschen, verfeinerte die Werkzeugtechnologie, begann mit der Metallgewinnung und gestaltete einzigartige Höhlenkunst. Er entwickelte auch effektive Jagdstrategien, führte die Landwirtschaft ein und errichtete die ersten Monumentalbauten. Unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen arbeiten heute mit Unterstützung moderner Hilfsmittel daran, noch mehr Licht in unsere Entwicklungsgeschichte zu bringen. Das Buch bietet Einblicke in archäologische Grabungsbefunde, wissenschaftliche Forschungsergebnisse, Museumsbestände und Privatsammlungen in Oberösterreich sowie selbst gefundene Artefakte des Autors. Es ist eine aufschlussreiche archäologische Expedition in unsere Vergangenheit, die sich an einer großen Zahl steinzeitlicherFunde mit einem nachgewiesenen Alter von bis zu 40 000 Jahren zeigt.

Weiterlesen:
Von Neandertalern an der Donau und Enns

"Netzwerk Bahn" 

Autor: Gerhard Riedl, Kronstorf
Verlag: Eigenverlag, gerhard.riedl@Drei.at, ISBN 3-9501725-8-0
Preis: 40 Euro
Zum Buch: Über die Eisenbahn in Zeiten der Monarchie, Züge bis an die Adria, den reichsten Mann Oberösterreichs und vieles mehr erzählt der Kronstorfer Gerhard Riedl in seinem neuen Buch "Netzwerk Bahn".

Weiterlesen: 
Mit dem Zug von St. Valentin bis ans Meer

  • Foto: St. Florianer Sängerknaben
  • hochgeladen von Ulrike Plank

Die St. Florianer Sängerknaben – jung seit 1071

Autoren: Sandra Föger-Harringer und Franz Farnberger
Herausgegeben vom Verein Freunde der St. Florianer Sängerknaben
Preis: 39 Euro
Zum Buch: Die Historikerin Sandra Föger-Harringer beleuchtet die Anfänge der Sängerknabentradition im Chorherrenstift St. Florian und deren Entwicklung bis ins 20. Jahrhundert. Besonderen Stellenwert nehmen die herausragenden Musikerpersönlichkeiten ein, die aus dem Knabenchor hervorgegangen sind, allen voran Anton Bruckner. Ab dem Jahr 1983, dem Beginn seines Wirkens in St. Florian, nimmt Franz Farnberger den historischen Faden auf. Detailliert in Wort und Bild beschreibt der künstlerische Leiter der Sängerknaben die bemerkenswerte Entwicklung des Knabenchores in den letzten Jahrzehnten.
Weiterlesen:
Buchpräsentation beim Sommerkonzert der St. Florianer Sängerknaben

Feindliche Übernahme in Linz
  • Feindliche Übernahme in Linz
  • Foto: bayerverlag/Hohensinner
  • hochgeladen von Christina Gärtner

Feindliche Übernahme in Linz

Autor: Harald Hohensinner, Enns
Verlag: Bayer Verlag, Mai 2021
Preis: 15 Euro 
Zum Buch: In "Feindliche Übernahme in Linz“, erschienen im Bayer Verlag, beschreibt Hohensinner die Methoden und Machenschaften der russischen Mafia. Es beginnt als Wirtschaftskriminalität. Rasch werden jedoch die brutalen Wege eingeschlagen, die diese Organisation kennzeichnen. "Ich habe dieses Mal den Ermittlungen des Kommissars Hollein mehr Raum gegeben, der – zugegeben – mit unkonventionellen Methoden versucht, den oder die Täter zur Strecke zu bringen", so Harald Hohensinner.

Erinnerungen eines Bäckers an seine Wanderjahre 1810–1813
  • Erinnerungen eines Bäckers an seine Wanderjahre 1810–1813
  • Foto: Brandstätter Verlag
  • hochgeladen von Ulrike Plank

Erinnerungen eines Bäckers an seine Wanderjahre 1810–1813

Autor: Carl Adolph Höhne, Herausgeber: Peter Augendopler, Asten
Verlag: Brandstätter Verlag
Preis: 60 Euro
Zum Buch: Schwere Mehlsäcke schleppen, Teige kneten, Hitze in der Backstube: Der Job des Bäckergesellenin Deutschland am Anfang des 19. Jahrhunderts ist ein hartes Brot. Das erfährt der Bäckergeselle Höhne, der sich 1810, während Europa von den napoleonischen Kriegen gebeutelt wird, auf die Walz begibt. Was er erlebt, wie die Menschen in dieser Zeit leben, lieben und leiden, notiert er in seinem Tagebuch. Dieses ist kein Geschichtsbuch eines Gelehrten, sondern eines Menschen aus dem Volk. Ab 1850 macht er aus seinen Notizen ein, teilweise in Prosa, aber auch Lyrik verfasstes Buch, illustriert mit selbst angefertigten Aquarellen, die sein bemerkenswertes fotografisches Gedächtnis unter Beweis stellen. Die Wandererlebnisse des Bäckergesellen sind ein lebendiges Dokument der Zeit vor dem Wiener Kongress. Das Buch war mehr als 150 Jahre verschollen. Schließlich tauchte es in einer Auktion wieder auf und wurde vom Kornspitz-Erfinder Peter Augendopler erworben. Nun liegt das besondere Werk in einer kleinen, aufwendig gestalteten Auflage wieder auf.

Weiterlesen: 
Unternehmer entdeckt 150 Jahre lang verschollenes Tagebuch

Science Fiction Krimi aus St. Valentin
  • Science Fiction Krimi aus St. Valentin
  • Foto: myMorawa/H. K. Ysardsson
  • hochgeladen von Ulrike Plank

Der letzte Salamander

Autorin: H. K. Ysardsson, St. Valentin
Verlag: myMorawa, September 2021
Preis: 15 Euro
Zum Buch: Science-Fiction Krimi. Drastisch verändert sich das Leben der Hauptfigur Vik Tami, als seine Heimatwelt Uhuru von den Sybanern angegriffen wird. Beide Seiten wähnen sich im Recht, die einen als Verteidiger der Umwelt, die anderen wollen den Bewohnern Uhurus mehr Bürgerrechte einräumen. Nach einer dramatischen Raumschlacht wird Vik Tami von der neuen Statthalterin syn Ildanys festgenommen und des Mordes angeklagt. Er entkommt und versucht, die Wahrheit herauszufinden. Aber er ist nicht allein mit dieser Suche. Auch die Statthalterin, ihr Adjutant und ein Admiral stolpern über Dinge, die sich nicht so einfach erklären lassen. 

Weiterlesen: 
Science-Fiction-Krimi: Neues Buch von H. K. Ysardsson



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen