Der Welt-Diabetes-Tag klärt auf

Ein gesundes Leben ist auch mit Diabetes möglich
2Bilder
  • Ein gesundes Leben ist auch mit Diabetes möglich
  • Foto: Foto: Sven Weber/Fotolia
  • hochgeladen von Claudia Dreer

ENNS. (rh) Unter dem Motto „Gesundes Leben mit Diabetes“ findet am 14. November der Welt-Diabetes-Tag, der 1991 von der Weltgesundheitsorganisation und der International Diabetes Federation (IDF) ins Leben gerufen wurde statt.

Neben dem Welt-Aids-Tag ist der Welt-Diabetes-Tag der zweite offizielle Tag der UN, der einer Krankheit gewidmet ist. Und das nicht ohne Grund. Alleine in Österreich liegen rund 430.000 ärztlich diagnostizierte Diabetes-Fälle vor (davon 60.000 bis 70.000 in Oberösterreich). Das sind in etwa sechs Prozent der heimischen Bevölkerung. „Die Dunkelziffer liegt allerdings noch deutlich höher“, berichtet Dr. Wolfgang Hockl aus Enns. Zwischen 143.000 und 215.000 Menschen sollen demnach noch zusätzlich an Diabetes Mellitus leiden ohne es zu wissen.

„Der Welt-Diabetes-Tag wurde unter anderem ins Leben gerufen, um die Menschen auf diese Krankheit aufmerksam zu machen“, erklärt Hockl weiter. Denn neben einer eingeschränkten Lebensqualität und möglichen Folgeerkrankungen an Augen, Nieren und Nerven, kann Diabetes in Extremfällen zu Erblindung, Amputationen von Gliedmaßen und im schlimmsten Fall zum Tod führen. Laut dem österreichischen Diabetesbericht 2013 wurden im Jahr 2011 rund 2900 Todesfälle mit Diabetes Mellitus als Todesursache dokumentiert.

Die häufigsten Symptome, die auf die Zuckerkrankheit, wie sie umgangssprachlich genannt wird hinweisen sind häufiges Wasserlassen, ein starkes Durstgefühl, trockene oder juckende Haut, Müdigkeit, Gewichtsverlust und eine schlechtere Wundheilung, so der Allgemeinmediziner. Wer auf Grund dieser Symptome den Verdacht hegt an Diabetes erkrankt zu sein, der sollte sich nicht scheuen unverzüglich einen Arzt aufzusuchen. Denn je früher die Diagnose gestellt wird, desto besser ist die Krankheit behandelbar, führt Hockl weiter aus. Außerdem sollten alle Patienten, die an Diabetes leiden bei „Therapie Aktiv“, dem sogenannten Krankheitsmanagement eingeschrieben sein um die Krankheit optimal und individuell zu behandeln.

Trotz der Häufigkeit von Diabetes wird die Stoffwechselstörung von der Allgemeinheit verhältnismäßig wenig ernst genommen. Die Intention des Welt-Diabetes-Tages ist es, genau das zu ändern und die Menschen diesbezüglich ausreichend aufzuklären. Eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung und ein rauchfreies Leben sind die besten Voraussetzungen um der Krankheit schon frühzeitig entgegen zu wirken.

Ein gesundes Leben ist auch mit Diabetes möglich
Autor:

Rafael Haslauer aus Enns

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.