Enns
Donaulimes ist Unesco-Weltkulturerbe

Im Vorfeld verschiedener Bauprojekte ausgeführte Grabungen förderten in der Vergangenheit in Enns interessante Fundstücke zutage, die mehr über das Leben am Donaulimes verrieten.
  • Im Vorfeld verschiedener Bauprojekte ausgeführte Grabungen förderten in der Vergangenheit in Enns interessante Fundstücke zutage, die mehr über das Leben am Donaulimes verrieten.
  • Foto: Archeonova
  • hochgeladen von Christina Gärtner

Das Welterbekomitee der UNESCO hat am 30. Juli 2021 den ehemaligen römischen Donaulimes in die Welterbeliste der UNESCO eingeschrieben.

ENNS. Der Donaulimes kennzeichnet  den Teil der römischen Militärgrenze entlang der Donau im heutigen Bayern, Österreich, der Slowakei, in Ungarn, Serbien, Rumänien und Bulgarien. Er ist Teil des großen UNESCO-Welterbe-Projektes „Frontiers of the Roman Empire“. Damit soll der gesamte Verlauf des Limes von der Atlantikküste im Norden Großbritanniens durch ganz Europa bis zum Schwarzen Meer, und vom Nahen Osten über Nordafrika bis zum Atlantik in den Schutz der internationalen Staatengemeinschaft gestellt werden.

„Oberösterreich hat sich intensiv dafür eingesetzt, dass der Donaulimes Teil der Welterbeliste der UNESCO wird. Dieser Einsatz hat sich gelohnt. Neben der Region Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut und den prähistorischen Pfahlbauten am Attersee und am Mondsee ist der Donaulimes ein weiterer wesentlicher Schritt, der unser kulturelles Erbe international verankert, für künftige Generationen sichert und Geschichte erlebbar macht.“
OÖ Landeshauptmann Thomas Stelzer

"Die Aufnahme in die UNESCO-Welterbeliste ist ein wichtiger Erfolg und eine Anerkennung für alle Experten, Bürger, Archäologen, Kulturvermittler und Stadtführer. Jetzt haben wir noch bessere Chancen, unser großes kulturelles Erbe aus der Römerzeit sichtbarer zu machen. Enns wir voraussichtlich Sitz eines der beiden Welterbe-Informationszentren – neben Carnuntum – werden."
Gottfried Kneifel, Obmann Museumverein Lauriacum-Enns


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen