Hundeverbot durch Missachtung der Anleinpflicht

Auf Freilaufflächen dürfen sich Hunde frei bewegen und sich auch ohne Maulkorb und Leine aufhalten.
  • Auf Freilaufflächen dürfen sich Hunde frei bewegen und sich auch ohne Maulkorb und Leine aufhalten.
  • Foto: panthermedia.net/Turbowerner
  • hochgeladen von Katharina Mader

REGION (km). Laut dem Hundehaltegesetz des Landes Oberösterreich besteht im Ortsgebiet Leinen- oder Maulkorbpflicht. "Die Praxis zeigt allerdings, dass die wenigsten Hundehalter diese Bestimmung ernst nehmen", erklärte Stadträtin Marieluise Metlagel (SPÖ) bei der letzten Gemeinderatssitzung. Die Referentin fürs Sozial- und Gesundheitswesen beantragte das "Verbot des Mitführens von Hunden auf bestimmten öffentlichen Flächen". Wegen vermehrter Beschwerden besorgter Eltern sprach sich der Gemeinderat nun mehrheitlich für ein solches Verbot aus. Dieses tritt voraussichtlich am Donnerstag, 27. Juli, in Kraft. Unter anderem betrifft dieses Verbot die Ennser Spielplätze. Um auch Außenstehende darauf hinzuweisen, sollen die betroffenen Flächen nun mit Tafeln gekennzeichnet werden. Allerdings: "Es wird wohl nicht möglich sein, ein Vergehen zu exekutieren", so Bürgermeister Franz Stefan Karlinger (SPÖ), der auf die zahlreichen Spielplätze der Stadt verweist. Aber zumindest könnten so Eltern die Hundehalter auf das Verbot hinweisen. Vizebürgermeister Christian Dirnberger (FPÖ) ist ähnlicher Ansicht: "Die Exekution wird das große Problem sein." Der Sicherheitsreferent bot daher an, mit der Polizei über Schwerpunktkontrollen bei Spielplätzen zu reden.

Im Gegenzug forderten einige Gemeinderatsmitglieder nun Freilaufflächen für Hunde. "Wir bleiben an Freilaufflächen dran", versprach ÖVP-Fraktionsobmann Michael Grims, dem das als Hundehalter auch ein persönliches Anliegen ist. "Wir hoffen, dass wir auch dafür eine gute Lösung finden werden."

Freilauffläche ab September

Vor einem Jahr startete in Kronstorf das Pilotprojekt einer Freilauffläche für Hunde. Was als Versuch begann, wird im September offiziel eröffnet. Judith und Heribert Lehner betreuen gemeinsam mit einem Team von Freiwilligen seit Projektstart den Hundeplatz. "Die Betreuung der Fläche ist wichtig", so Judith Lehner. Der gemeindeeigene Platz müsse immerhin sauber gehalten und gepflegt werden. "Das Angebot wird wirklich gut angenommen." Da es in der Gegend die einzige Freilauffläche ist, würden Hundehalter auch aus den umliegenden Gemeinden nach Kronstorf kommen. Auf einer Freilauffläche könnten Hundehalter immerhin mit ihren Lieblingen das Erlernte aus der Hundeschule unter Realbedingungen üben.

Das Hundehaltegesetz spielt für die zweifache Hundemama eine wichtige Rolle. Denn: In ihren Augen ist es "wichtig, dass die Hunde angeleint sind und einen Maulkorb tragen, wo es nötig ist." Im Gegenzug müssen Hunde frei laufen dürfen und dazu auch die Gelegenheit bekommen.

Freilaufflächen in der Region

Asten
Hier sind keine speziellen Flächen für Hunde vorhanden.
Ennsdorf
Auch hier gibt es keine eigenen Flächen für Hunde.
Ernsthofen
Es gibt keine speziellen Flächen für Hunde.
Hargelsberg
Hunde können sich außerhalb des Ortes frei bewegen.
Hofkirchen
Private Hundefreilaufzone in der Ipfmühlstraße.
Kronstorf
Freilauffläche gegenüber dem ASZ im Ortsteil Unterhaus.
Niederneukirchen
Hunde können sich außerhalb des Ortes frei bewegen.
St. Florian
Auch hier gibt es keine eigenen Flächen für Hunde.
St. Pantaleon-Erla
Hier gibt es keine speziellen Freilaufflächen.
St. Valentin
Hier gibt es keine speziellen Freilaufflächen.

Newsletter Anmeldung!

Anzeige
5

United Optics
Wie Ihre alte Brille ein Leben verändern kann!

UNITED OPTICS sammelt alte Brillen für Nigeria und belohnt Kunden mit 30 Prozent Rabatt beim Kauf eines neuen Modells. „Es ist beeindruckend, was für einen Effekt eine gebrauchte Brille in meiner Heimat haben kann“, erzählt der in Nigeria geborene Pfarrer Dr. Emeka Emeakaroha. Sein Verein „One Heart Umunohu“ bekommt im Oktober tatkräftige Unterstützung von UNITED OPTICS. Das Konzept ist so einfach wie bestechend: Alte Brillenfassungen werden bei allen Partnern der österreichweiten...

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen