Technisches Gebrechen
ICE wurde kurz nach Bahnhof St. Valentin evakuiert

Technisches Gebrechen eines ICEs kurz nach Bahnhof St. Valentin.
18Bilder
  • Technisches Gebrechen eines ICEs kurz nach Bahnhof St. Valentin.
  • Foto: fotokerschi.at/Kerschbaummayr
  • hochgeladen von Michael Losbichler

Am Mittwoch, 22. Mai, kam es auf der Westbahnstrecke Richtung Linz kurz nach dem Bahnhof St. Valentin, auf Höhe des Ennskanals, zum technischen Gebrechen eines ICE. 

ST. VALENTIN. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr St. Valentin war der ÖBB-Einsatzleiter bereits vor Ort. Die FF St. Valentin half dabei durch technische Hilfeleistung, die 200 Fahrgäste zu evakuieren. Das eingespielte Zusammenarbeiten von Feuerwehr und den Mitarbeitern der Bahn ermöglichte ein schnelles Umsteigen vom defekten in den von Linz kommenden Ersatzzug. Laut Feuerwehr waren bereits 12 Minuten nach dem Betreten der Geleise alle Passagiere im neu zur Verfügung gestellten Ersatzzug.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen