Miteinander mehr bewegen
Ideenbox wird von Kronstorfern fleißig benutzt

Fraktionsobmann Hannes Ömer, Linda Oberlininger und Bürgermeister Christian Kolarik bedanken sich bei den Kronstorfern für die zahlreichen Anregungen und Ideen.
  • Fraktionsobmann Hannes Ömer, Linda Oberlininger und Bürgermeister Christian Kolarik bedanken sich bei den Kronstorfern für die zahlreichen Anregungen und Ideen.
  • Foto: OÖVP Kronstorf
  • hochgeladen von Marlene Mitterbauer

In den Sommer- und Herbstmonaten wurden viele Anregungen und Ideen in der aufgestellten Ideenbox der OÖVP-Kronstorf gesammelt. 

KRONSTORF. „Das ist ein erfreuliches Zeichen, dass sich die Kronstorferinnen und Kronstorfer in die Gestaltung unseres Heimatortes einbringen. Ein herzliches Danke dafür“, freut sich OÖVP Fraktionsobmann Hannes Ömer gemeinsam mit Vizebürgermeisterin Linda Oberlininger. Alle Anregungen werden gesichtet und was rasch umsetzbar ist, auch gleich erledigt. Längerfristige Ideen wird das Team um Bürgermeister Christian Kolarik nun in das Programm für die nächsten Jahre einarbeiten und auch in bewährter Form gemeinsam mit den anderen Fraktionen versuchen für Kronstorf zu entwickeln.

„Bevölkerung einbinden“

„Unsere Marktgemeinde wächst und da sind wir ganz besonders bestrebt die Bevölkerung in vielfältiger Form einzubinden. Sei es bei den jährlichen Hausbesuchen mit dem Jahreskalender, der Osteraktion, der Sandtauschinitiative oder durch die Gemeinde bei den Bürgermeistersprechtagen, den Neuzugezogenentouren, dem Zukunftstag, den Projektgruppen des Kronstorfer Zukunftsweges, dem Sicherheitsstammtisch oder den Ortsteilgesprächen. In einem guten Dialog lassen sich auch schwierige Themen erläutern. Wichtig ist das Gespräch darüber“, sagt Bürgermeister Christian Kolarik. Corona bedingt musste heuer einige Formate auf nächstes Jahr verschoben werden.

Von Straßengestaltung bis zur Pflegeunterstützung

Die Bandbreite der Anregungen in der Ideenbox spannte sich von Anliegen in der Straßengestaltung, manchen Konfliktbereichen in der Nachbarschaft, dem Wunsch nach verbesserten Spielgeräten oder neuen Jugendformaten, eines weiteren Ausbaues der Kinderbetreuungsangebote zu den Ferienzeiten, innovativen Pflegeunterstützungsmodellen für die ältere Generation, der Schaffung von Geschwindigkeitsbegrenzungen wie auch einer Nahversorgung in Thaling, einer verantwortungsbewussten Entwicklung oder einer Stärkung der regionalen Anbieter und der Schaffung wohnortnaher Arbeitsplätze. „Aufgrund der guten Resonanz wird auch heuer wieder die Ideenbox als zusätzliche fixe Einrichtung einmal jährlich für die Bürgerinnen und die Bürger abwechselnd in den Ortsteilen fortgeführt“, kündigt Fraktionsobmann Hannes Ömer an.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen