Tourismus & Stadtmarketing Enns
Impulsgeber für die Region

Geschäftsführer Max Homolka (mitte) bei der Preisverleihung in Brüssel.
2Bilder
  • Geschäftsführer Max Homolka (mitte) bei der Preisverleihung in Brüssel.
  • Foto: EU Commission 2019
  • hochgeladen von Michael Losbichler

Nominiert für den Regionalitätspreis: Tourismus & Stadtmarketing Enns GmbH möchte die Region durch verschiedenste Projekte positiv weiterentwickeln.

ENNS. TSE Enns hat einen Leitspruch entwickelt, der ihre Aufgabe klar darstellt. „Die TSE steht für ständige, positive Weiterentwicklung der Stadt Enns, des „cittaslow"-Gedankens und für die Schaffung zahlreicher Mehrwerte für die Ennser Bürger, die Ennser Wirtschaft und die Gäste, welche Enns besuchen. Weiters soll sie Impulsgeber für die Region sein", erklärt Max Homolka, Geschäftsführer der TSE. 

Höhere Erfolgschancen durch Zusammenarbeit

Ihr Ziel möchten Homolka und sein Team dadurch erreichen, dass sie Akteure aus den verschiedensten Bereichen vernetzen und somit kreative Projekte entwickeln. „Die Zeit für Alleinkämpfer ist vorbei, durch Zusammenarbeit erreicht man erheblich mehr. Wir haben unsere Arbeit, unser Know How und unsere verschiedenen Projekte auch sehr stark für andere Städte in Österreich und Deutschland geöffnet und wollen mit weiteren Destinationen zusammenarbeiten", so Homolka. Die Schwierigkeiten seien überall die gleichen und deswegen wäre die Erfolgschance durch Zusammenarbeit wesentlich höher. Kaum gibt es eine Woche, in der die TSE keinen Vortrag in einer anderen Stadt halten und somit einen Erfahrungsaustausch in Gang setzen.

Viele Projekte laufen

In den vergangenen Jahren hat die TSE verschiedene Projekte gemeinsam mit der Stadtgemeinde Enns, dem Tourismusverband Enns und dem Ennser Wirtschaftsverein umgesetzt. Das bekannteste ist sicherlich das Projekt Zeitgeist: Pop-Up-Stores in Enns, welches bereits von einigen Städten in ganz Österreich übernommen und in Brüssel europaweit ausgezeichnet wurde. „Wir wollen hier eine Lobby aufbauen, um die Probleme von Städten gemeinsam zu lösen", erklärt der Geschäftsführer. Ein weiteres innovatives Projekt, welches gemeinsam mit der Ennser Firma Digital City Solutions umgesetzt wurde, ist die neue Plattform der Stadt Enns. Hier laufen nun alle digitalen Informationen von Gemeinde – Wirtschaft – Tourismus – Kultur – usw. auf der Snooop Plattform ennserleben auf einzigartige Weise zusammen.

Für die Zukunft der Stadt

„In der heutigen Zeit ist es notwendig ständig am Ball zu bleiben und sich immer wieder neue Herangehensweisen auszudenken und dann in die Tat umzusetzen. Gerade beim Thema Innenstadtbelebung hoffe ich sehr, dass die Bevölkerung den Wert einer funktionierenden Innenstadt erkennt und ihr Einkaufsverhalten dementsprechend anpasst. Am Ende liegt es bei jedem Einzelnen wohin sich die zukünftigen Entwicklungen unserer Region bewegen", sagt Homolka.

Geschäftsführer Max Homolka (mitte) bei der Preisverleihung in Brüssel.
Pop-Up-Stores in Enns.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen