Leserbrief: Dicke Luft auf A1

Der Luft-Hunderter: Politikern ein Dorn im Auge, trotzdem kaum zu ändern.
  • Der Luft-Hunderter: Politikern ein Dorn im Auge, trotzdem kaum zu ändern.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Thomas Kramesberger

Dem Landesrat Rudi Anschober sei ins Stammbuch geschrieben:
Solange Lastkraftwägen als Hauptemittenten pausenlos und unkontrolliert zwischen den Gemeinden Enns und Linz im 100 Stundenkilometer-Bereich Rennen fahren, wird der Stickstoffoxid-Ausstoß kaum sinken.
Alles andere ist reine Politikerkosmetik.
Heinz Böhm,
Enns

Autor:

Katharina Mader aus Enns

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.