Lichterhaus erhellt Kronstorf

Das Haus von Manuel Lachner in Kronstorf sieht man bereits aus der Ferne.
2Bilder
  • Das Haus von Manuel Lachner in Kronstorf sieht man bereits aus der Ferne.
  • hochgeladen von Katharina Mader

KRONSTORF (km). Manuel Lachners Haus kennt man in der Gemeinde bereits. Doch auch außerhalb Kronstorfs ist Lachners Wohnhaus bekannt. Der Grund dafür sind die abertausenden Lichter, die der Gemienderat in der Weihnachtszeit an seinem Haus anbringt.

Ganze 6.000 Lämpchen erstrahlen heuer zusätzlich zu den bisherigen 17.000. "Diese verteilen sich auf den Thujen, der Gartenhütte und am Dach", erzählt der Kronstorfer. Dazu kommen verschiedene Zusatzbeleuchtungen wie Sterne. Das Haus wird schließlich in weißem Licht erstrahlen. Das ist Lachner besonders wichtig – so kann es nicht kitschig werden. Zwischen zwei und drei Wochen benötigten er und seine fleißigen Helfer heuer fürs Anbringen der Lichterketten.

Probelauf vor Eröffnungsfeier

"Ich überlege immer, was man noch machen könnte", erzählt Lachner. Aufgebaut wird schließlich anhand der Fotos vom letzten Jahr. "Zwei Tage vor der eigentlichen Einweihung probiere ich aus, ob alles reibungslos funktioniert."

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr eine Eröffnungsfeier des Lichterhauses. So lädt Lachner am Freitag, 1. Dezember, um 16.30 Uhr ein, der Einschaltfeier beizuwohnen. Weitere Informationen zur Veranstaltung sind auch auf der Facebook-Seite des Lichterhauses Kronstorf zu finden.

Das Haus von Manuel Lachner in Kronstorf sieht man bereits aus der Ferne.
Kronstorfer Manuel Lachner

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen