Regionalkläranlage in Asten
Zuleitungskanal bei laufendem Betrieb saniert

Sanierungsarbeiten am Zuleitungskanal bei der Regionalkläranlage Linz-Asten.
  • Sanierungsarbeiten am Zuleitungskanal bei der Regionalkläranlage Linz-Asten.
  • Foto: Linz AG
  • hochgeladen von Michael Losbichler

Die Linz AG Abwasser brachte noch vor Jahresende ein eindrucksvolles Projekt in Asten zum Abschluss.

ASTEN. Das Unternehmen sanierte nach umfassenden Planungsarbeiten den unterirdischen Zuleitungskanal zur Regionalkläranlage Asten auf einer Länge von rund 330 Metern. Durch die Verlegung einer Ersatzleitung war dies bei laufendem Betrieb möglich. Angesichts des Klimawandels und der dadurch zunehmenden Extremniederschlägen wird die sichere Ableitung von Abwasser und Niederschlagswässernimmer bedeutender. Um eine nachhaltige Entsorgungssicherheit zu garantieren, müssen laufend Sanierungsarbeiten durchgeführt werden.

Abwässer sammeln sich

Der 1975 errichtete Zuleitungskanal ist etwa vier Kilometer lang und hat einen Innendurchmesser von fast drei Metern. Sämtliche Abwasser aus Linz und 43 Umlandgemeinden werden über die Regionalkläranlage Linz-Asten entwässert. Die Zulaufmenge betrug im vergangenen Geschäftsjahr mehr als 62 Millionen Kubikmeter. In der Kläranlage wird das Abwasser mechanisch und biologisch gereinigt und anschließend in das Unterwasser des Kraftwerkes geleitet. „Die Sanierung war notwendig geworden, weil die Innenoberfläche aufgrund von Betonkorrosion schon stark angegriffen war“, sagt Abteilungsleiter Martin Heindl. Innerhalb von einem Jahr konnte die umfangreiche Sanierungsmaßnahme in zwei Abschnitten durchgeführt werden.

Regen war herausfordernd

Um auch während der Sanierung die Reinigung der anfallenden Abwässer zu gewährleisten, wurde eine oberirdisch verlaufende Stahlersatzleitung mit 1,2 Metern Durchmesser verlegt. „Diese funktionierte als Heber, sodass wir keine Pumpen benötigten“, sagt Heindl.
Eine Herausforderung stellten größere Regenereignisse dar. „Aufgrund der eingeschränkten Kapazität der Ersatzleitung wurde die Baustelle bei Überschreiten von gesetzten Grenzmarken geflutet. Danach musste die Baustelle erst entsprechend aufwändig gereinigt werden, bevor die Sanierungsarbeiten fortgeführt werden konnten“, so Heindl weiter.

Anzeige
Die LINZ AG ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus ein Vorbild, wenn es um Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit, Kundenorientierung und Innovationskraft geht.
Video 3

Zukunft leben mit der LINZ AG

Die LINZ AG sorgt mit ihren umfassenden Dienstleistungen dafür, dass die Lebensqualität in Linz und Umgebung konstant auf höchstem Niveau liegt – und dass das auch in Zukunft so bleibt. Über 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei der LINZ AG 365 Tage im Jahr im Einsatz, damit es in der oberösterreichischen Landeshauptstadt und 116 Umlandgemeinden an nichts fehlt. Das Unternehmen sichert die Grundversorgung der Menschen in der Region und stellt wesentliche Infrastruktur für den Alltag...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen