2. Klasse Nordost
Florianer Juniors nach Derbysieg weiter makellos

Florian Lambert (am Ball) avancierte mit seinem Treffer in der 87. Minute zum Derbyheld.
35Bilder
  • Florian Lambert (am Ball) avancierte mit seinem Treffer in der 87. Minute zum Derbyheld.
  • hochgeladen von Fabian Buchberger

Ein Last-Minute-Treffer erlöste die Sängerknaben gegen den Lokalrivalen aus Niederneukirchen.

ST. FLORIAN. Nach zwei Siegen aus zwei Spielen wollte die zweite Mannschaft des OÖ-Ligisten St. Florian in Runde drei weiterhin die weiße Weste bewahren. Für die Nachbarn aus Niederneukirchen aber ebenso ein wichtiges Spiel, hätte ein Sieg den ersten vollen Erfolg der Saison bedeutet. Von Anfang an zeigten beide Mannschaften, dass dieses Duell mehr als ein normales Ligaspiel sein sollte. Viele harte Zweikämpfe prägten die Partie aber der ersten Minute. Die erste Chance fanden die Gäste in Minute 19 vor: Bei einem Schuss von Bernd Steindl konnte sich Florian-Keeper Matthias Kranjec auszeichnen.

Alu und Schiri im Mittelpunkt

Nur sieben Minuten später kamen auch die Heimischen erstmals gefährlich vor das NNK-Gehäuse. Nach einem Kopfball von Philip Wutzl kratzte die Niederneukirchner Verteidigung in Personalunion mit der Latte die Kugel noch von der Linie. In der 29. Minute verhinderte erneut Aluminium die Führung für St. Florian durch Michael Höll. Das sollte es aber in Halbzeit eins noch nicht gewesen sein. Zwei Mal stand nämlich Schiedsrichter Michael Rumetshofer im Mittelpunkt. Zunächst verwehrte er den Gästen nach einem klaren Foul von Kranjec den Elfmeterpiff, in der Nachspielzeit hatte Juniors-Verteidiger Alexander Hofer nach einer Tätlichkeit großes Glück, nicht mit Rot vom Platz zu fliegen.

Neuzugänge sichern Derbysieg

Der zweite Durchgang startete zwar nicht weniger intensiv, auf Strafraumszenen mussten die rund 100 Zuschauer aber eine Weile warten. Bis auf ein paar Halbchancen der Florianer durch Robin Gyarmati (49., 76.), Sandro Langwieser (61.) und Neuzugang Luka Curic (54.) passierte lange nichts. Letzterer war es aber dann, der drei Minuten vor dem Ende den entscheidenden Siegtreffer einleitete. Mit einem Traumpass schickte er den eingewechselten Jakob Andeßner auf die Reise. Während sein Schuss noch an die Stange klatschte, versenkte Rückkehrer Florian Lambert den Abpraller aus kurzer Distanz. Am Ende ein hart umkämpfter aber gleichzeitig auch nicht unverdienter Derbysieg der Florianer Juniors, die mit dem Punktemaximum weitermaschieren. Niederneukirchen muss hingegen am Sonntag gegen Liga-Neuling Ebelsberg auf den ersten Dreier hoffen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen