Tischtennis Ernsthofen
15. Runde: Siege trotz sieben Ausfällen

Günter Bauer junior in Action.

Aufgrund von sieben Ausfällen, mussten die Ernsthofner Tischtennis-Asse ihren Kader ausreizen.

ERNSTHOFEN. So begab es sich, dass bei der Landesklasse-Abschiedstournee von TTE 1 der erst 16-jährige Noah Steffe debütierte. Auch stark dezimiert überwog der Kampfgeist bei den Westwinklern. SC Tragwein/Kamig kam gehörig ins Straucheln. Der in Bombenform agierende Günter Bauer junior gewann alle seine Einzelspiele. Auch Sepp Krempl konnte zwei Mal anschreiben. So kam es zu dem nervenaufreibenden Zwischenstand von 6:6. Der erste Sieg in der Landesklasse war wieder einmal zum greifen nahe. Doch: Nach zwei spannenden Einzeln gingen die Tragweiner als Sieger von der Platte. Der Zug in Richtung Klassenerhalt ist damit wohl endgültig abgefahren.

TTE 2 siegte

Gute Neuigkeiten gab es von der bunt zusammengewürfelten Mannschaft von TTE 2. Michael Pumberger, Hubert Krieger, Kevin Kühhas und Charly Hiebl kehrten von ihrem Streifzug nach Dietach erst zurück, als bei manch einem schon fast der Wecker läutetete. Grund: Das 8:6 und die dazugehörige Siegesfeier. 
Beim Duell von TTE 3 gegen St.Valentin wartete ein deutlicher 9:1-Heimsieg.
Bei TTE 4 kam es aufgrund der Ausfälle zum Saisondebut von Michael Hiebl. Dieser konnte zwar einen Satz holen, den Rest erledigten aber die anderen. Franz Hiebl, Andi Weiss und auch der aus dem Vorruhestand zurück geholte Günter Bauer senior holten die wichtigen Punkte beim 8:3 in Pichlern.

Lebenszeichen von TTE 5

Auch von TTE 5 gab es ein starkes Lebenszeichen. Christoph Bauer, Wu Sun, Andi Grurl und der dreifache Einzelsieger Rene Winklmayr sorgten mit dem 8:5 für einen weiteren Ernsthofner Sieg.
Für die Yougstars von TTE 6, 7 und 8 gab es in der 15. Runde keine Siegesmeldungen.

Autor:

Michael Losbichler aus Enns

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen