Ennser Faustballer feiern ersten Sieg in der Bundesliga

2Bilder

Mit Kremsmünster war einer der ganz Großen der österreichischen Faustballszene in Enns zu Gast. Mit dem Abgang von Ex-Nationalteamspieler Klemens Kronsteiner hat Kremsmünster zwar den Leader verloren, trotzdem war Enns in der Außenseiterrolle. Die Heimmannschaft begann unsicher, Kremsmünster konnte diese Anfangsschwäche nicht ausnutzen.  Im weiteren Spielverlauf wurde Enns immer stärker und spielte den ersten Satz locker nach Hause. Im zweiten Satz begann Enns wie aus der Pistole geschossen und zog auf 7:2 davon. Einige Fehler brachten Kremsmünster wieder etwas näher, am Ende stand aber ein klarer 11:7-Erfolg. Satz 3 war geprägt von Unsicherheiten auf beiden Seiten und endete mit 11:8 für den Gastgeber. Danach riss bei den Ennsern der Faden, Kremsmünster wurde stärker, die nächsten drei Sätze gingen nach Kremsmünster. Im siebten Satz fand das Heimteam wieder zu seinem normalen Spiel zurück und zog auf 6:2 davon, Kremsmünster konterte auf 7:6, doch Enns konnte sich letztendlich mit 11:7 durchsetzen und den ersten Sieg in der Bundesliga fixieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen