SK Kornspitz Asten setzt auf Nachwuchsarbeit

(v. l. n. r.)Alfred Heinisch, Regina Augendoppler, Andreas Zürnsack, Peter Augendoppler, Christoph Sumann
2Bilder
  • (v. l. n. r.)Alfred Heinisch, Regina Augendoppler, Andreas Zürnsack, Peter Augendoppler, Christoph Sumann
  • Foto: Josef Buchberger
  • hochgeladen von Bianca Karr-Sajtarevic

ASTEN. Der Tabellenführer SK Kornspitz Asten startete mit einer großen Portion Motivation in die neue Saison. „Alle haben sich über den Winter super fit gehalten", so Obmann Alfred Heinisch. „Wir wollen natürlich an die Stärke vom Herbst anschließen". Dennoch seien die anderen Gegner, besonders Talheim und Oedt, ebenfalls gut drauf. „Die anderen schlafen nicht", sagt Heinisch. An einem SK Asten-Spieler hatte Oedt besonderes Interesse: Rene Kober. Es kam jedoch nicht zu einem Wechsel. „Wir wollten ihn auf keinen Fall hergeben. Ich bin froh, dass Rene noch bei uns ist. Er ist ein besonderer Spieler", so der Obmann. „Kober ist auch jetzt wieder in Top-Form". Als Erfolgsrezept für die Leistung der Mannschaft sieht Heinisch zum einen das eingespielte Team. „Die meisten spielen jetzt seit zwei Jahren zusammen". Zum anderen habe man sehr viel eigene Spieler. Dies sei der Fokusierung auf die Nachwuchsarbeit zu verdanken.

Projekte 2018

Abseits des Spielgeschehens stehen im Jahr 2018 wichtige Projekte auf der Agenda des Vereines. Eine Flutlichtanlage wird zeitnahe installiert. „Der Bagger könnte schon kommen, aber wetterbedingt können wir noch nicht starten", so Heinisch. Auch das in die Jahre gekommene Vereinsgebäude weise schon Mängel auf. „Nach der Errichtung der Flutlichtanlage, welche 2018 über die Bühne geht, steht die Sanierung der Vereinsanlage an".

(v. l. n. r.)Alfred Heinisch, Regina Augendoppler, Andreas Zürnsack, Peter Augendoppler, Christoph Sumann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen