24 Millionen Euro aus Leader-Fördertopf für Linz-Land

Die Vertreter der Leader-Region Linz-Land bei der Generalversammlung.
  • Die Vertreter der Leader-Region Linz-Land bei der Generalversammlung.
  • hochgeladen von Kurt Traxl

BEZIRK (kut). Vergangene Woche fand die Generalversammlung der Leader-Region Linz-Land statt – mit einer tollen Zwischenbilanz. Nach vierjähriger Geschäftstätigkeit wurden bereits 102 Projektanträge zur Förderung im EU-Programm zur regionalen Entwicklung Leader eingereicht, 76 davon sind bereits bewilligt und bringen eine Fördersumme von rund 6,7 Millionen Euro in die Region. Insgesamt wurden in Projekte, die der Region nachhaltig von Nutzen sind, bereits mehr als 23,7 Millionen Euro investiert. Oberösterreichweit rangiert damit die Leader Region Linz-Land unter den besten drei Regionen. Dass Leader viele Lebens- und Wirtschaftsbereiche erfasst, zeigte die Aufteilung der Projekte auf unterschiedliche Förderbereiche, die von Landwirtschaft über Tourismus und Nahversorgung bis hin zu Ortsentwicklung, Kultur und auch transnationalen Kooperationsprojekten reicht. Eine gute Kooperation gibt es auch mit dem Regionalmanagement.

Besonders stolz ist der Vorstand der Leader-Region Linz-Land auf die zahlreichen Gemeinschaftsprojekte, in deren Rahmen alle Gemeinden des Bezirks Linz-Land zur Entwicklung des Lebens- und Wirtschaftsraums sehr eng zusammenarbeiten.
So geht etwa der „Aufbau eines Freizeit- und Naherholungsnetzwerks“ sowie die Initiative „Vierkanter – neues Leben in alten Höfen“ im heurigen Jahr ins Finale. Gestartet wurde kürzlich das Projekt „Create your Region“, das in den nächsten zwei Jahren Jugendliche aus der Region einlädt, sich aktiv in die Gestaltung ihres Lebensraums einzubringen und Unterstützung für die Umsetzung ihrer Ideen und Projekte bietet. „Leader bringt Wertschöpfung und Lebensqualität in die Region und fördert das 'Miteinander gestalten' in Linz-Land“, sagt Leaderobmann Bürgermeister Christian Kolarik. „Für die 20 Mitgliedsgemeinden der Leader-Region Linz-Land ist es besonders erfreulich, dass durch jeden investierten Euro Mitgliedsbeitrag in den letzten vier Jahren bereits das 21-fache durch Fördermittel, insbesondere aus Brüssel, für die Region abgeholt werden konnte“, zieht Kolarik mit seinen beiden Stellvertretern Bürgermeister Mario Mühlböck und Robert Zeitlinger positiv Bilanz.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen