Corona-Virus
aeropur filtert Viren aus der Luft

Die speziellen aeropur-Filter der mobilen Entstaubungsgeräte filtern nicht nur Feinstaub und Trägerpartikel aus der Raumluft, sondern reduzieren auch die Virenanzahl.
  • Die speziellen aeropur-Filter der mobilen Entstaubungsgeräte filtern nicht nur Feinstaub und Trägerpartikel aus der Raumluft, sondern reduzieren auch die Virenanzahl.
  • Foto: aeropur
  • hochgeladen von Marlene Mitterbauer

Die Firma IBA direct aus St. Valentin vertreibt seit 1. April mobile Entstaubungsgeräte von aeropur für Industrie, Groß- und Einzelhandel. 

ST. VALENTIN. Die speziellen aeropur-Filter filtern nicht nur Feinstaub und Trägerpartikel aus der Raumluft, sondern reduzieren auch die Virenanzahl. Besonders in Büroräumen, Wartezonen im Anmeldungsbereich oder in Kantinen wird dadurch die Luft gefiltert und fördert somit die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Menschen.

Corona hat keine Chance

Viren treten selten als Einzelvirus auf, sondern in Clustern, auf Bakterien oder anderen Trägern wie Aerosolen, die zum Beispiel beim Niesen entstehen. Die in der Raumluft anzutreffenden Träger sind somit in einer Größenordnung von 0,11 Mikrometer (Bakterien) bis zehn Mikrometer (Nebeltröpfchen) einzureihen. Viren wie zum Beispiel Influenza und Corona sind kaum einzeln in der Luft, sondern sind im Regelfall in größere Tröpfchen eingeschlossen, bewegen sich also in Form eines Aerosols. Beim Atmen stößt jeder Mensch kleinste Tröpfchen aus. Pro Atemzug können 1000-50.000 Tröpfchen enthalten sein. Beim Husten sind die Tröpfchen um ein Zehnfaches größer (über zehn Mikrometer). Somit bleiben über 90 Prozent der Aerosole auch in Filtern hängen, die eine Maschengröße von zwei Mikrometer haben. Selbst das kleinste Gerät von aeropur scheidet 80 Prozent der virentragenden Partikel ab. Egal ob Grobstaubfilter, Schwebstofffilter oder Aktivkohlefilter. Die Filter der Entstaubungsgeräte erreichen höchsten Industriestandard und werden in Deutschland hergestellt. Außerdem reduziert sich durch die Luftumwälzung der Heizbedarf in hohen Lager und Industrieräumen deutlich, da warme Luft nach unten transportiert wird. Mehr Informationen zu den Geräten unter aeropur.at.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen