Hilfe für Handel
Bürgermeister Karlinger: "Wir werden in Enns niemanden im Stich lassen"

Die Ennser Regionalwährung stärkt den Handel in Enns.
3Bilder
  • Die Ennser Regionalwährung stärkt den Handel in Enns.
  • Foto: EWV
  • hochgeladen von Michael Losbichler

Der Ennser Wirtschaftsverein und die Tourismus & Stadtmarketing GmbH Enns appellieren an die Bürger, regional einzukaufen. Besonders der Ennser Taler soll genützt werden. 

ENNS. Die Stadtgemeinde Enns sowie die Tourismus- und Stadtmarketing Enns GmbH (TSE) haben mit der Initiative „Enns bringt’s“ schnell reagiert und eine Plattform geschaffen, um hilfsbedürftige Bürger in diesen schweren Zeiten zu unterstützen. Da aber nicht nur die Bürger, sondern auch der lokale Handel dringend Unterstützung benötigt, weil bereits jetzt über die Zeit nach der Krise nachgedacht werden müsse, richtet die Stadt einen Appell an alle Ennser Bürger, um die Kaufkraft, gerade in Krisenzeiten, verstärkt in Enns zu halten.

Online-Einkäufe verringern

„Es ist wohl nicht schwer zu erkennen, dass es manche Sparten gerade ganz besonders schwer trifft. Und eine dieser Sparten ist der regionale Handel“, so die Obfrau des Ennser Wirtschaftsvereins und Geschäftsführerin bei più gioia, Margareta Schlemmer. „Im Moment wäre dem Handel am meisten geholfen, wenn die Menschen ihr Geld nicht über den Online-Handel ausgeben würden, sondern mit gewissen Einkäufen so lange warten, bis die Geschäfte in Enns wieder aufsperren dürfen. Denn nur so kann sich der Handel nach der Krise wieder einigermaßen erholen und auch weiterhin für seine Kunden da sein, was auch für die Innenstadtbelebung ganz wichtig ist.“

Mit Ennser Talern den Handel unterstützen

Eine erste Maßnahme, den Ennser Handel in dieser Angelegenheit zu unterstützen, sieht TSE-Chef Max Homolka im Erwerb von Ennser Talern, die man in den Ennser Banken bekommt. „Mit dem Beginn der Krise ist ein großer Ruck durch die Ennser Bevölkerung gegangen, der eindrucksvoll den Zusammenhalt in unserer schönen Stadt unter Beweis stellt. Und genau dieser Ruck sollte nun auch dazu genutzt werden den Ennser Handel zu unterstützen. Es sind schwere Zeiten und in diesen rückt man näher zusammen. Eine Möglichkeit das zu tun sehe ich im Kauf von Ennser Talern, um diese dann nach der Krise in den Ennser Geschäften einzulösen. So wird die Wertschöpfung in der Stadt gehalten. Nur zusammen wird es gelingen, Arbeitsplätze zu retten und den Ennser Handel durch diese schwere Zeit zu tragen“, so Homolka.

Hilfe durch Gemeinde angekündigt

Hilfestellung kündigt diesbezüglich auch Bürgermeister Franz Stefan Karlinger an, dem als Bürgermeister das Miteinander in Enns ganz besonders am Herzen liegt: „Mir persönlich war der regionale Handel immer schon wichtig und gerade jetzt ist er mir natürlich wichtiger denn je. Ich versichere den betroffenen Menschen, dass wir uns diesbezüglich kreative Möglichkeiten einfallen lassen werden, um den Handel aktiv zu unterstützen und um gemeinsam diese schweren Zeiten hinter uns zu bringen. Der Gedanke des Zusammenhaltes war es auch, warum ich Max Homolka mit der neuen Initiative ,Enns bringt’s' beauftragte, um dort unterstützend wirken zu können, wo es gerade bitter nötig ist. Denn eines sollte klar sein: Wir werden hier in Enns niemanden im Stich lassen."

Anzeige
Die LINZ AG ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus ein Vorbild, wenn es um Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit, Kundenorientierung und Innovationskraft geht.
Video 3

Zukunft leben mit der LINZ AG

Die LINZ AG sorgt mit ihren umfassenden Dienstleistungen dafür, dass die Lebensqualität in Linz und Umgebung konstant auf höchstem Niveau liegt – und dass das auch in Zukunft so bleibt. Über 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei der LINZ AG 365 Tage im Jahr im Einsatz, damit es in der oberösterreichischen Landeshauptstadt und 116 Umlandgemeinden an nichts fehlt. Das Unternehmen sichert die Grundversorgung der Menschen in der Region und stellt wesentliche Infrastruktur für den Alltag...

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen