12.10.2017, 16:19 Uhr

Dankesfest für die Unterstützer der Restaurierung der Stiftsbibliothek St. Florian

v.l. Leiter der Stiftsbibliothek Karl Rehberger, Propst Johann Holzinger, Landeskonservatorin Knall-Brskovsky (BDA) und Stiftsbibliothekar Friedrich Buchmayr mit der Sponsorentafel (Foto: Stift St. Florian/Kerschbaummayr)
ST. FLORIAN. Zu einem großen Dankesfest wurden die Unterstützer der Restaurierungsarbeiten der Bibliothek ins Stift St. Florian geladen. Propst Johann Holzinger und Stiftsbibliothekar Karl Rehberger durften zahlreiche Freunde des Hauses und Größen aus Wirtschaft und Kultur im Marmorsaal des Stiftes begrüßen. Unter den Gästen: unter anderem Generaldirektor der OÖ Versicherung  Josef Stockinger, Gottfried Wandl und Manfred Benischko von der Wirtschaftskammer, Herbert Grill von der Nagel-Group, Landeskonservatorin Ulrike Knall-Brskovsky, Lothar Schultes vom OÖ Landesmuseum, Klaus Landa vom Verbund Oberösterreichischer Museen und der St. Florianer Bürgermeister Robert Zeitlinger.

360.000 Euro für Restaurierung

Die bedeutender Teil der Restaurierung konnte nach langen Vorarbeiten und rund zwei Jahren intensiver Arbeitszeit im September abgeschlossen werden. Das Stift war bei dem Projekt mit Gesamtkosten von 360.000 Euro auch auf die Unterstützung von Sponsoren angewiesen. Neben Subventionen von Gemeinde (90.000 Euro) und Bundeskanzleramt (50.000 Euro) konnten mittels einer Spendenaktion weitere 90.000 Euro finanziert werden. Das Stift dankt sehr herzlich allen Sponsoren, die die Stiftsbibliothek unterstützt haben. Die Stiftsbibliothek ist eine der wichtigsten Klosterbibliotheken Österreichs und hat es damit auf die Liste der weltweit bedeutendsten Bibliotheken geschafft. Sie umfasst 160.000 Bände. Restauriert wurden das Deckenfresko, die Möbel und Buchschränke, die großen Bodenfliesen und die Fenster. Noch ausständig sind das Reinigen der Buchkästen im Innenbereich und das Abstauben der Bücher, beziehungsweise die Buchrestaurierungen. Diese Arbeiten werden ab Juni 2018 beginnen.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.