10.11.2016, 13:19 Uhr

Krimispannung pur - Thomas Buchner liest in Stadtbibliothek

Autor Thomas Buchner in der Stadtbibliothek

ST.VALENTIN.STADTBIBLIOTHEK.

‚Wir feiern 30 Jahre Stadtbibliothek’ – aus diesem Anlass war Thomas Buchner zu Gast in der Stadtbibliothek St. Valentin und stellte am 9. November dem interessierten Publikum sein Krimidebüt ‚Der Fall Schinagl’ vor. In gemütlicher Atmosphäre stellte der geborene Linzer und studierte Geschichts- und Politikwissenschaftler seinen ersten Krimi vor.
Während der Autor dabei in einige Figuren seines Krimis schlüpfte, verlieh er der Lesung Spannung und Authentizität und nahm so die gebannten Zuhörer mit ins Linz der 1930iger Jahre. Mord im Ständestaat – der Krimi gewährt Einblicke in eine Zeit voller Unsicherheiten und Umbrüche. Ein Hausmeister entdeckt die Leiche im Hof der Dollfußschule, Bezirksinspektor Steininger wird mit dem Fall beauftragt. Einiges deutet darauf hin, dass es sich bei dem Opfer um Karl Schinagl handeln könnte, ein wichtiges Mitglied des Republikanischen Schutzbundes. Das Problem: Eigentlich sitzt Schinagl hinter Gittern im Zuchthaus.....
Untermalt wurde die detailreich beschriebene Geschichte mit Gitarrenmusik von Gerti Lischka und Margit Ahorn. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem Buffet und mit der Gelegenheit, ein persönliches Gespräch mit dem Autor führen zu können.
Die Räumlichkeiten der Stadtbibliothek könnten keinen besseren Rahmen für Autorenlesungen geben. Persönlich überzeugen davon können sich alle Literatur- und Krimifreunde Anfang nächsten Jahres, wenn am 1.2.2017 Herbert Dutzler, bekannt durch seine Kultfigur Franz Gasperlmaier, oder am 1.3.2017 Bernhard Aichner in die Stadtbibliothek kommen. Ein weiteres Service bietet Buch, Büro, Papier - Karin Hajek an, bei der vor Ort Bücher der Autoren zum Kauf angeboten werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.