20.03.2017, 10:50 Uhr

Mostkost Ernsthofen beim Wastlwirt - 1. und 2. Platz an Stefan Hochwallner

Georg Witzlinger, Christina Land, Franz Zellner, Martin Ströbitzer

ERNSTHOFEN.AIGENFLIEßEN.

Vergangenen Freitag lud die Landjugend Ernsthofen zur traditionellen Mostkost ein. Über 70 Mostkenner sind der Einladung ins Gasthaus Gruber „Wastlwirt“ nach Aigenfließen gefolgt und man verbrachte eine interessante und spannende Mostkost in gemütlicher Runde.
Georg Witzlinger, Obmann der Landjugend Ernsthofen und Christina Land, Leiterin der Landjugend Ernsthofen konnten zahlreiche Ehrengeäste begrüßen: darunter Bürgermeister Karl Huber, Vizebürgermeister Josef Rittmannsberger, Gebietsbäuerin Sieglinde Land, Gemeindebäuerin Christa Lichtenberger, Bauernbundobmann Franz Schwödiauer, sowie Bezirksleiter Franz Zellner und Elisabeth Kirchweger.
Insgesamt standen 15 Moste zur Verkostung bereit. „Die eingereichten Moste weisen gute Qualiltäten, bei einem relativ geringen Säuregehalt zwischen 6 ung 9g/Liter, auf. Die besten sechs Moste werden am 29. März bei der Bezirksvormostkost beim Stöffelbauer in Haag eingereicht. Die besten 30 Moste werden schließlich bei der Bezirksmostkost am 1. April in der Mostviertelhalle in Haag gekrönt“, erklärt Franz Zellner der gemeinsam mit Martin Ströbitzer die Säuremessung durchführte und die Mostkost in Ernsthofen leitete.

Schwieriges Mostjahr

„Aufgrund der extremen Wetterlage war das Jahr 2016 ein extrem schwieriges Mostjahr. Trotzdem ist es vielen Mostbauern gelungen hervorragende Moste herzustellen“, freute sich Kurt Hiebl über das hohe Niveau der eingereichten Produkte während der Verkostung.

Ergebnisliste der Mostkost Ernsthofen

1. Platz Stefan Hochwallner
2. Platz Stefan Hochwallner
3. Platz Landjugend
4. Platz Familie Lichtenberger
5. Platz Familie Lichtenberger
6. Platz Andreas Neulinger

3. Platz für den Most der Landjugend

Besonders erfreulich für die Landjugend Ernsthofen war der 3. Platz bei der Mostkost, den sie mit ihrem eigenen Most erreichen konnten."Hinter Seriensieger Stefan Hochwallner auf den dritten Platz zu landen, ist für uns ein hervorragendes Ergebnis", freute sich Christina Land.

70 Jahre Landjugend Ernsthofen

„Alles in allem sind wir mit der Veranstaltung sehr zu frieden, bei der Jung und Alt zusammentrifft und langjährige Traditionen weitergegeben werden. Heuer freuen wir uns besonders auf unser Jubiläum – 70 Jahre Landjugend Ernsthofen. Die Feier wird am 29. und 30. Juli 2017 stattfinden. Höhepunkt wird das Gebietspflügen sein“, erklärte Georg Witzlinger als Obmann der Landjugend Ernsthofen abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.