02.12.2016, 03:21 Uhr

Theater Sellawie: Eiwendig in den Advent

Theater Sellawie - stimmiger Adventauftakt
ENNS. Am vergangenen Donnerstag und Freitag stand die Auftaktveranstaltung zum Ennser Adventmarkt 2016 am Programm und das Theater Sellawie präsentierte eine musikalische Reise durch die kalte Jahreszeit. Herbert Walzl und Wiff LaGrange gelang es ein buntes Programm mit hervorragenden Solisten und Gruppen ins Ennser Schloßgewölbe zu zaubern.
Mit "Wia war Weihnachten" von Georg Danzer und „I’m the light“ von India Arie wurden die Besucher abgeholt und durch ein breit gestreutes, sehr abwechslungsreiches aber trotzdem besinnliches und harmonisches Programm geführt.

Adventzeit, Winter und andere Geschichten

Die Verantwortlichen fügten „Adventzeit, Winter und andere Geschichten" zu einem Gesamtwerk zusammen, daß vor ausverkauftem Publikum, aber auch bei den Interpreten für Gänsehaut und einmalige Weihnachtsstimmung sorgte.

"Die Weihnachtsgeschichte" nach Charles Dickens

Jeder Programmteil für sich wurde mit Feingefühl und Charme vorgetragen und umrahmte „Die Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens, die im Mittelpunkt der bezaubernden Aufführung stand. Und so wie im Leben von “Mr. Scrooge“ nicht alles perfekt verlief, musste auch Wiff LaGrange die eine oder andere unvorhergesehene Situation während der Aufführung meistern.
Vielleicht machten die Weihnachtsgeschichte und die kleinen Pannen den Abend so menschlich und berührend, bei dem vielen klar wurde, dass sich nicht alles nur um Macht, Geld, Erfolg und Perfektion in unserem Leben drehen soll.
Alle Künstler erhielten am Ende den gebührenden Applaus - der Chor der Musik-NMMS 1 Enns, die Mühlviertler Laterndl Musi, Jacky Hanzhanz mit Gerhard Becker und Anja Kraml, die Tanzgruppe der Landesmusikschule Enns, Birgit und Romana Glocker und die Theatergruppe Sellawie, sie alle sorgten für einen bewegenden Einstieg in die gerade begonnene Adventzeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.