07.10.2014, 08:30 Uhr

Acht Radarkästen sollen B309 Steyrer Straße sicherer machen

(Foto: Gina Sanders-Fotolia)
REGION (red). Entlang der B309 Steyrer Straße zwischen der Anschlussstelle Enns-West und dem Kreisverkehr Nordspange Steyr wird eine Radarkette bestehed aus acht Bodenkabinen errichtet. An den acht Standorten wird immer nur eine dieser Kabinen mit einem Geschwindigkeitsmessgerät bestückt sein. Dieses kann wahlweise innerhalb der Standorte gewechselt werden. Die Radarkästen sollen am Donnerstag, 23. Oktober, in Betrieb genommen werden. Seit die B309 im Oktober 2010 für den Verkehr geöffnet wurde ereigneten sich 47 Unfälle mit Personenschaden. 22 Personen wurden schwer, 49 leicht verletzt. Die Gesamtkosten für die Verkehrssicherheits-Maßnahme belaufen sich auf 350.000 Euro. "Mit der Radarkette an der B 309 setzen wir eine bewusste Maßnahme für mehr Verkehrssicherheit, denn jeder tödliche Verkehrsunfall ist einer zu viel“, sagt Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.