05.01.2018, 08:53 Uhr

Asten: Balkon stand in Flammen

(Foto: fotokerschi.at/Kerschbaummayr)

Drei Freiwillige Feuerwehren Asten, Enns und Raffelstetten wurden vergangene Nacht, 5. Jänner, gegen 3 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Asten alarmiert.

ASTEN. Auf meinem Balkon im dritten Obergeschoss eines Mehrparteienhauses war es zu einem Brand gekommen, wie fotokerschi.at berichtet. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren die Bewohner bereits aus dem Haus. Der Wohnungsinhaber versuchte noch mit einem Feuerlöscher den Brand einzudämmen.

Die Einsatzkräfte starteten einen Innenangriff und versuchten zeitgleich dank der Drehleiter der FF Enns einen Löscheinsatz von außen. Der Brand konnte binnen Minuten unter Kontrolle gebracht werden. Ein Übergreifen auf die Wohnung konnte so verhindert werden. Der Balkon brannte jedoch völlig aus. Es wurde niemand verletzt. Die Einsatzkräfte konnten nach rund eineinhalb Stunden wieder einrücken. Im Einsatz standen zirka 40 Mann.

Die polizeilichen Erhebungen ergaben, dass der Brand entweder durch eine elektrische Weihnachtsdekoration oder durch Zigarettenreste aus einem Aschenbecher ausgelöst wurde.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.