16.01.2018, 07:31 Uhr

Audi A6 brannte völlig ab

(Foto: Fotokerschi.at/Kerschbaummayr)

Die Freiwillige Feuerwehr Enns wurde gestern, 15. Jänner, zu einem spektakulären Einsatz gerufen.

ENNS. Ein Leondinger war mit seinem Audi gerade auf dem Nachhauseweg von seiner Arbeitsstelle im Bezirk Amstetten, als kurz vor der Autobahnauffahrt Enns Ost sein Fahrzeug innen zu rauchen begann. Der Mann fuhr noch bis zur Abfahrt Enns weiter, stellte das Fahrzeug im Abfahrsbereich ab und flüchtete dann aus seinem Wagen.

Da der Mann sein Handy im Wagen gelassen hatte, alarmierten nachkommende Autolenker die Feuerwehr. Das Fahrzeug brannte komplett ab, der Leondinger kam mit dem Schrecken davon. Im Einsatz standen, laut fotokerschi.at, die Freiwilligen Feuerwehren Enns und St. Valentin.

Türen schmolzen weg

Nach Angaben der FF Enns wurden die Löscharbeiten dadruch erschwert, dass das Auto eine Aluminiumkarosserie hatte. Durch die Hitze schmolzen unter anderem die Türen einfach weg. Ausgeflossener Treibstoff setzte zudem eine angrenzende Böschung in Brand.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.