17.09.2014, 17:45 Uhr

ChronischKrank fordert Erweiterung der Förderung für Mobilität von Behinderten auf ganz OÖ

Wir, der Verein ChronischKrank fordert eine Erweiterung der Förderung für Mobilität von chronisch kranken und beeinträchtigten Menschen auf ganz OÖ.

Obmann Jürgen E. Holzinger: „Die aktuellen Förderungen bzw. Subventionen der öffentlichen Hand im Bereich Mobilität von chronisch kranken und beeinträchtigten Menschen, am Beispiel des Fahrtendienstes des Samariterbundes OÖ, betreffen nur den Zentralraum Linz. Diese Unterstützung für diese Betroffenen muss im Sinne der sozialen Rehabilitation, die das Land OÖ 2003 mit dem Bund vertraglich vereinbart hat, der Gleichbehandlung und sozialen Inklusion der UN-Behindertenrechtskonvention, dringend auf ganz OÖ ausgeweitet werden, so unsere Forderung an die OÖ-Politik“.

Derzeit erhalten nur bestimmte Personen, die in den folgenden Regionen leben, diese Förderung: Linz, Altenberg, Asten, Haid/Ansfelden, Pasching, Puchenau, Steyregg, St. Florian, Traun, Leonding und Lichtenberg.

Obmann Jürgen E. Holzinger: „Beeinträchtigte Menschen aus z.B. Enns oder Neuhofen oder vielen anderen OÖ Gemeinden erhalten KEINE Unterstützung! Mobilität ist eine unabdingbare Voraussetzung für Menschen mit Behinderung am sozialen Leben teil zu nehmen und gleichberechtigt, auch mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen, überall hinzukommen. Auch finanzielle Einschränkungen werden mit dieser Unterstützung ausgeglichen“.

Die Sozialabteilung des Landes OÖ unterstützt Menschen, die in den oben genannten Städte leben, sodass diese mit einem Selbstbehalt von € 5.- die Fahrt nach Linz zurücklegen können, um dort dann vielleicht Familie oder Freunde zu besuchen, oder auch Einkäufe erledigen zu können. (Detailinfos im Anhang)

Am 23.09.14 findet die nächste Sitzung des OÖ-SozialhilfeverbandLinz-Land statt.
Unser Obmann Jürgen E. Holzinger ist mit NR-Abg. Claudia Durchschlag (ÖVP) und dem Fraktionsvorsitzenden Bgm. von St. Florian, Robert Zeitlinger (ÖVP) in Kontakt, da unsere Forderung und diese Thematik auf die Tagesordnung der Sitzung kommen müssen und Gespräche mit dem Bezirkshauptmann von Linz-Land, Mag. Hageneder diesbezüglich geführt werden sollen. Auch der Bezirk Braunau hat bereits sein Interesse an einem ausgeweiteten geförderten Fahrtendienst angemeldet und eine Bürgermeisterkonferenz angedacht.

Unsere Forderungen an die OÖ-Politik:

Die zuständige sozial LR Mag. Gertraud Jahn (am Bild mit Obmann jürgen E. Holzinger) wird von unserem Verein um Unterstützung und Gespräche zur Thematik ersucht, um diese Ungleichbehandlung von chronisch kranken und beeinträchtigen Menschen abzustellen.
Die Förderungen bzw. Subventionen soll auf ganz OÖ ausgeweitet werden.

Wir berichten weiter!

Team Verein ChronischKrank®
Kirchenplatz 3, 4470 Enns
Tel: +43 (0) 676 / 74 51 151
kontakt@chronischkrank.at
Verein ChronischKrank® Österreich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.