25.10.2017, 10:40 Uhr

Direktor Wolfgang Kiebler unerwartet verstorben

Die Stadt Enns trägt Trauer: Wolfgang Kiebler, Direktor der Neuen Mittelschule Lauriacum und Mitglied des Gemeinderates der Stadt Enns verstarb unerwartet.

ENNS. Wolfgang Kiebler wurde am 14. September 1961 geboren. In seiner Heimat Enns war Kiebler durch seine Arbeit als Direktor der Neuen Mittelschule Lauriacum bekannt. Seit März 2010 oblag ihm die Schulleitung. 

"Mein Ziel dieser verantwortungsvollen Aufgabe – und ich sehe dies auch als Auftrag – ist es, weitere wertvolle Impulse für die Fortsetzung unserer äußerst positiven Schulentwicklung der vergangenen Jahre zu geben", erklärte Kiebler in einem Vorwort auf der Homepage der Neuen Mittelschule Lauriacum. "Als Schulleitung verstehe ich mich auch als Bindeglied zwischen Schule und Elternhaus, mit einem stets offenen Ohr für Probleme, Wünsche und Anregungen sowohl für unsere Schüler, deren Eltern, als auch für die Lehrer", so Kiebler weiter.

Engagiertes Mitglied im Gemeinderat

Neben seiner Tätigkeit als Schuldirektor engagierte sich der Ennser auch im Gemeinderat. Kiebler war seit 2015 im Gemeinderat für die Fraktion der SPÖ, vorrangig im Bildungsausschuss tätig. "Ich habe ihn persönlich sehr geschätzt. Die Schule hat sich unter seiner Führung sehr positiv entwickelt", gedenkt Bürgermeister Franz Stefan Karlinger dem Verstorbenen. "Seinem Einsatz ist es auch zu verdanken, dass die Hauptschule 2 zur Neuen Mittelschule geworden ist." Eine Etablierung der Stadt Enns als Schulstadt sei ihm immer ein großes Anliegen gewesen. "Als Gemeinderat hat er sich stetig engagiert zu allen Themen rund um die Entwicklung der Stadt und um das Gemeinwohl eingebracht. Wir sind alle von seinem unerwarteten Ableben stark betroffen und wünschen insbesondere seiner Familie sehr viel Kraft in dieser schwierigen Zeit."

Der engagierte Ennser verstarb völlig unerwartet am Montag, 23. Oktober 2017.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.