12.10.2017, 17:40 Uhr

Enns: Unbekannte pflückten Obstgarten leer

(Foto: Eva Wartlik)

"Jede Grünfläche gehört jemandem", so die betroffene Landwirtin Eva Wartlik.

ENNS (km). "Vor ein paar Tagen sah ich nach, ob die Quitten bereits gereift sind", erzählt Eva Wartlik. "Heute Morgen wollte ich schließlich mit meiner Schwiegermutter klauben gehen." Doch was folgte, war ein böses Erwachen. Unbekannte hatten ihren gesamten Obstgarten leer geräumt. In einem Facebook-Post wendete sie sich deshalb an die Öffentlichkeit. "Heuer wird er keinen Quittensaft in meinem Hofladen geben", erklärt sie. Vier Kübeln Obst ließen die Unbekannten im Garten zurück. "Das reicht gerade mal für ein paar Gläser Kompott für meine Kinder."

Wirtschaftliche Einbußen

"Es passiert mir immer wieder, dass Menschen in meinen Gärten stehen und Obst pflücken", erzählt die Ennserin. Viele habe sie selbst schon auf frischer Tat beim Pflücken ertappt. Aus diesem Grund wurde der Garten, in dem die Quittenbäume stehen, vor Monaten bereits eingezäunt. Auch "Betreten verboten"-Schilder wurden entlang des Grundstückes aufgestellt. "Die Leute müssen verstehen, dass eine Grünfläche immer jemandem gehört. Man kann nicht einfach hingehen und Obst pflücken."

Wartlik rechne durch diese Aktion mit wirtschaftlichen Einbußen. "Mein Bio-Quittensaft hätte mir für meinen Fortbestand und die Vielfältigkeit meiner Produktliste sehr geholfen", erzählt die Chefin des Eglseergutes. "Die bereits gedruckten Etiketten und bereitstehenden Flaschen sind somit unbrauchbar."

Zur Anzeige gebracht wurde der Vorfall bisher nicht.

0
1 Kommentarausblenden
6
Marianne Hochradner aus Enns | 13.10.2017 | 10:03   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.