03.10.2016, 12:06 Uhr

Familienwandern in der Wachau

(Foto: Alpenverein Enns)
ENNS. Gestern, 1. Oktober, war die Familien-Wandergruppe des Alpenvereins mit 20 Teilnehmern aus Enns und Umgebung im Dunkelsteiner Wald unterwegs, am Südufer der Donau mit großartigem Blick auf die gegenüberliegenden Weinhänge der Wachau. Der Aufstieg erfolgte durch lichten Mischwald auf dem Weg durch die “Steinige Ries”, immer wieder an Felsen vorbei, die zum Schauen, Staunen und auch Kraxeln einluden. Das Highlight des Wandertages war jedoch die Gipfelbesteigung, ein leichter, 10 Minuten Klettersteig hinauf auf den höchsten Turm der Hirsch-Felswand und anschließend nach einer weiteren Viertelstunde der Seekopf (671m) mit seiner Aussichtswarte, die ebenso Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraussetzt. "Es war ein herrlicher Herbsttag zum Wandern, mit viel Abwechslung durch die bezaubernden Felsen, Waldkobolde wurden aus verschiedensten Baumfrüchten gestaltet, die unseren Weg begleiteten, ein einzigartiger Blick von der Warte am Seekopf auf die Donau und Spitz sowie natürlich der spannende Klettersteig hinauf zur Hirschwand, den alle Kinder mit Bravour schafften", berichtete die Jugendteamleiterin des Ennser Alpenvereins Karin Schnetzinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.