19.06.2017, 23:14 Uhr

FF Raffelstetten feierte ihr 90-jähriges Bestehen mit einem Fest

Bürgermeister Karl Kollingbaum mit Kommandant Christoph Lang (Foto: Steininger Jürgen)
Asten: Feuerwehrhaus Raffelstetten | Bei strahlendem Sonnenschein, kühlen Getränken und einer Live-Band wurde am 16. Juni zur 90- Jahr Feier der Feuerwehr Raffelstetten geladen. Mit Kotelett, Bratwürstel, Pommes oder Steckerlfisch wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Das kulinarische Angebot wurde mit Kaffee und Kuchen perfekt abgerundet. Kommandant Christoph Lang durfte auch Bürgermeister Karl Kollingbaum sehr herzlich willkommen heißen. Besonders gefreut hat sich die Kameradschaft über den Besuch von vier Kameraden der Partnerfeuerwehr der FF Obergünzburg aus Bayern. Zur später Stunde wurde mit einem DJ im Feuerwehrhaus bis in die frühen Morgenstunden weitergefeiert.

Gegründet wurde die Feuerwehr Raffelstetten am 1. Mai 1927. Damals setzten sich im Ort ein paar Männer zusammen und beschlossen für Raffelstetten eine eigene Feuerwehr zu gründen. Obwohl es bereits in Asten eine Feuerwehr gab, war man sich einig, eine weitere Feuerwehr zu benötigen, um eine schnellere Hilfeleistung gewährleisten zu können. Die erste Besatzungsmannschaft belief sich auf 26 Mann. Heute setzt sich die Mannschaft aus 66 Mitgliedern zusammen. Davon sind 40 Aktive, 14 Reservisten und 12 Jugendmitglieder. Mittlerweile ist das dritte Feuerwehrhaus seit zwei Jahren bezogen. Zum Jubiläum wurde am 31.05. auch gleich ein neues Mannschaftsfoto aufgenommen.

In den letzten 90 Jahren gab es einige größere Einsätze. Ein schweres Eisenbahnunglück im Bahnhof Asten 1936 oder eine Explosion im AGA- Gas- und Sauerstoffwerk 1967, das ebenfalls in Asten geschah. In kurzer Vergangenheit, der Brand eines Gewerbebetriebs in Raffelstetten sowie die zwei großen Hochwasser 2002 und 2013.

(Bericht von Melanie Mai)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.