24.10.2016, 11:16 Uhr

"Horror-Clowns" in Enns und Asten gesichtet

(Foto: Symbolfoto: celiafoto/Fotolia)

Clowns traten vergangenen Freitag im Bereich des Merkur- und Billa-Parkplatzes in Erscheinung.

REGION (km). Vergangene Woche wurden in der Region Enns Horror-Clowns gesehen, wie die Polizei auf Nachfrage bestätigte. "Ja, zwei Meldungen sind bei uns eingegangen", erklärt Gernot Aschauer, Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Enns. "Die Personen, die uns die Clowns gemeldet haben, haben sich bedroht gefühlt." Es sei jedoch bei beiden Sichtungen zu keinen Körperverletzungen gekommen.

In Asten wurden die Clowns am Freitag, 21. September, gegen 22 Uhr am Billa-Parkplatz und im Bereich der Freiwilligen Feuerwehr gesehen. In der gleichen Nacht traten die Grusel-Clowns auch am Ennser Merkur-Parkplatz in Erscheinung. Beamte der Polizeiinspektion hatten sich sofort auf den Weg zu den Tatorten gemacht. Die Clowns konnten vor Ort jedoch nicht mehr angetroffen werden.

"Die Polizei kann nicht verbieten, dass jemand verkleidet herumrennt." Sobald sich jedoch jemand von den Clowns bedroht fühle oder es zu Körperverletzungen komme, kann es für die Täter Konsequenzen geben. "Wir gehen davon aus, dass die Situation zu Halloween noch blöder wird." Aus diesem Grund habe Aschauer bereits Zusatzwachen eingeteilt.

Seit Freitag Nacht wurden der Polizei Enns keine weiteren Sichtungen gemeldet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.