22.09.2014, 11:25 Uhr

"Illusion" am Tag des Denkmals in Enns

Die Fresken in der Kapelle wurden 2002 freigelegt und anschließend restauriert.
ENNS (red). Der Tag des Denkmals am Sonntag, 28 September, steht heuer unter dem Motto "Illusion". Im Frauenturm und im Schloss Ennsegg lädt der Stadtführer Ernst Samide auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Fresken ein. In der Kapelle des Schloss Ennsegg wurden 2002 Deckenfresken freigelegt und restauriert. Bei der Führung werden die Fresken der Kapelle und die Bau- und Zeitgeschichte des Schlosses erläutert. Auch die ein oder andere Illusion will der Stadtführer dem Publikum vor Augen führen. Anschließend ist im Frauenturm die Kunst und Geschichte des Turms Thema, dessen Bau zum Teil mit dem Lösegeld für den englischen König Richard Löwenherz finanziert wurde. Die Führungen beginnen um 11 Uhrund um 14 Uhr. Treffpunkt ist der Innenhof im Schloss Ennsegg oder der Frauenturm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.