25.03.2016, 08:03 Uhr

Karfreitag 2016

Das Heilige Grab in der Stadtpfarrkirche St. Valentin ist künstlerisch sehr schön ausgeführt! In Stein gehauen liegt Christus tot im Felsengrab. Aber, kann ein Grab “schön” sein? Nein, man kann zwar ein Grab schön gestalten, aber im großen und ganzen sind Gräber und Friedhöfe traurige Orte. Es sind aber sehr wichtige Orte, Orte der Erinnerung an unsere lieben Verstorbenen, Orte der christlichen Hoffnung. Denn als Christen sind wir davon überzeugt, dass das Grab nicht die “Endstation” unseres Lebens ist, sondern das Tor zur Auferstehung und zum ewigen Leben im Himmel Gottes! Nehmen wir uns also Zeit das Grab Christi in den Pfarrkirchen zu besuchen!
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
28.261
Alois Knopper aus Klagenfurt | 25.03.2016 | 08:32   Melden
29.776
Karl Vidoni aus Innsbruck | 25.03.2016 | 17:03   Melden
6.298
Anna - Maria Hutegger aus Lungau | 25.03.2016 | 19:11   Melden
27.379
Hanspeter Lechner aus Enns | 26.03.2016 | 15:08   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.