21.10.2014, 14:42 Uhr

Kostenloser Polnischunterricht an Oberösterreichs Schulen

(Foto: Miesenberger)
Seit dem Jahr 2000 wird in oberösterreichischen Schulen für Schüler der Volks- und Hauptschulen Polnischunterricht erteilt. Der Unterricht wird von Małgorzata Szczerek abgehalten.

Durch das professionelle Lernsystem und die modernen Methoden, verbunden mit spielerischen Elementen, eignen sich die Schüler das ihnen vermittelte Wissen sehr schnell an, und den Unterricht in ihrer Muttersprache sowie die Vermittlung der polnischen Geschichte verfolgen die Schüler mit großem Interesse.
Jede Unterrichtsstunde wird sorgfältig vorbereitet und die Vielfalt der zu behandelnden Themen sowie die mannigfaltigen Methoden bewirken, dass die Schüler am Unterricht regen Anteil nehmen.

Der Unterricht erfolgt kostenlos. Die Schüler erhalten Lehrbücher und Übungshefte, welche vom österreichischen Bildungsministerium finanziert werden. Am Ende des Schuljahres erhalten die Schüler Zeugnisse mit einer Benotung, die besten zusätzlich einen Preis. Am Unterricht kann jedes Kind einer Volks- und Hauptschule teilnehmen, welches seine Muttersprache lernen und perfektionieren will. Die einzige Bedingung ist die Lust am Lernen und das Interesse daran, die Geschichte des Heimatlandes Polen kennen zu lernen.

Informationen bei Frau Małgorzata Szczerek: malgorzata.szczerek@aon.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.