05.10.2017, 08:38 Uhr

"Mit der Geige geht auch Volksmusik"

Elisa Kremslehner spielt mit Begeisterung Geige. (Foto: privat)

Elisa Kremslehner ist vor allem von der großen Vielfalt des Instrumentes Geige fasziniert.

ST. VALENTIN. Elisa Kremslehner begann mit dem Geigespielen, als sie sieben Jahre alt war. Und was war der Anlass für diesen Einstieg? "Eigentlich habe ich nur deshalb angefangen, weil meine große Schwester auch gespielt hat und ich sie schon immer für ein besonderes Instrument gehalten habe", erzählt Elisa. Die Faszination für das Instrument war von Anfang an da: "An diesem Instrument fasziniert mich, dass es eines der schwierigsten Instrumente zu spielen ist und man deshalb immer wieder eine Herausforderung hat. Außerdem kann man mit der Geige viel mehr verschiedene Musikstile spielen, als manche denken." Von dem, was man bei einer Geige erwartet, also die Klassik, gehen die Möglichkeiten von den neuesten Hits bis hin zur Volksmusik und anderen Stilen. "Genau das ist der Grund, warum ich noch immer spiele. Es ist in meinem Alter etwas Besonderes und es ist schön, etwas Einzigartiges zu tun. Außerdem ist es ein wunderschöner Ausgleich zum Alltag", beschreibt Elisa ihr Hobby. "Mein Ziel ist es, einmal in einer Volksmusik-Gruppe zu spielen. Derzeit spiele ich im Orchester 'Philharmonie Oberes Mostviertel'. Ich bin jetzt nicht mehr in der Musikschule, ich lerne also im Orchester und auch mit meiner Schwester."

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.