10.10.2014, 12:43 Uhr

Mit guter Laune lernt sichs leichter

Gottfried Länglacher präsentiert das Comenius-Projekt , in Zuge dessen eine Klasse nach Bratislava reist.
ENNS (cd). "Hello, good morning", gut gelaunt grüßt der 59-jährige Englisch- und Sportlehrer an der NMS Lauriacum Gottfried Länglacher, seine Schüler jeden Morgen. Der Weltreisende und Hobbysänger sieht sich als Kabarettist und Schauspieler. Das Klassenzimmer ist seine Bühne. So begeistert er die Kinder und sorgt dafür, dass Lernen Spaß macht. In seinen Sportstunden lernen die Kinder das Jonglieren und Einradfahren. "Das fördert die Vernetzung der Gehirnhälften", sagt Länglacher. Am Ende seiner Sportstunden heißt es 20 Liegestütze - für jeden; auch für ihn.


"Manieren statt Blamieren"

Der 59-Jährige ist seit 1977 an der Schule und der dienstälteste Lehrer. Er leitet auch das EU-Projekt Comenius unter dem Titel "The danube our lifeline connecting people" an dem außerdem die Länder Deutschland, Slowakei und Slowenien teilnehmen. Im Zuge des Projekts besucht er demnächst mit zehn Kindern Bratislava. Besonders wichtig ist ihm der respektvolle Umgang miteinander. "Man soll nie die Hoffnung aufgeben. Im Lehrerzimmer hatten wir einen Hibiskus, der war bis auf einen grünen Trieb verdörrt. Anstatt ihn wegzuwerfen, pflegte ich die Pflanze und heute blüht sie wieder. Genauso ist es mit so manchem Schüler", sagte Länglacher. Auch in den Ferien engagiert sich der Lehrer für seine Schüler. Er veranstaltete zum Beispiel Übungsstunden für das Schwimmabzeichen.


Gemeinsam mehr erreichen

An der NMS schätzt er vor allem, dass jetzt mehr Ressourcen vorhanden sind und so individuell auf den Leistungsstand der Kinder eingegangen werden kann. Die Umstellung von der HS zur NMS hat an der Schule problemlos funktioniert. Zuvor wurde zehn Jahre lang an der Schule mit "Team Teaching" in Schularbeitsfächern bereits ein ähnliches Modell erprobt. "Das Lernen in der Gruppe wird an der NMS besonders gefördert, die Kinder helfen sich gegenseitig", sagt der Direktor Wolfgang Kiebler. Bei der Ganztagesbetreuung könne man bereits auf 25 Jahre Erfahrung zurückgreifen. An der NMS Lauriacum spielt Sport eine wichtige Rolle. Das Team der NMS Lauriacum ist Landes- und Regionalmeister im Fußball und konnte auch im Volleyball und "Cross-Country" schon einige Erfolge erzielen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.