30.06.2017, 09:30 Uhr

Neuer Vizebürgermeister für Enns: Christian Dirnberger angelobt

Bürgermeister Franz Stefan Karlinger (li.) und Bezirkshauptmann Manfred Hageneder (re.) mit dem frischgebackenen Vizebürgermeister Christian Dirnberger (Mi.)

Bei der Sitzung des Ennser Gemeinderates gestern, 29. Juni, wurde Christian Dirnberger offiziell als FPÖ-Vizebürgermeister angelobt.

ENNS (km). "Vorerst mal ein Dankeschön an meine Fraktion, die mich einstimmig gewählt hat", erklärte Dirnberger nach seiner Angelobung. In Zeiten wie diesen sei dies nicht selbstverständlich. "Ich hoffe, das ist kein schlechtes Omen", scherzte er.

"Meistens, wenn man in dieses Amt gehoben wird, geht ein Wahlsieg voraus. Ein solches Amt nach einem Todesfall anzutreten, ist natürlich mit einem bitteren Beigeschmack verbunden." Dirnberger folgt der verstorbenen Daphne Brenner in die Position des Vizebürgermeisters. Brenner erlag Anfang Februar den Folgen einer Hirnblutung. Dirnberger erlitt wenige Tage darauf selbst einen Schlaganfall. Daraufhin musste er sich erst wieder rehabilitieren, ehe die Partei einen Nachfolger bestimmen konnte.

"Werde Amt in Gedanken an Daphne weiterführen"

"Nach meinem Schlaganfall haben mir viele nahe gelegt, kürzer zu treten. Sie fragten mich, ob es nicht zu viel wird mich in der Politik zu betätigen", so Dirnberger. Er habe lange überlegt, ob er sich das "antun" soll. "Für mich war ganz klar: Ja natürlich. Warum? Weil mir die Politik, speziell in Enns, Spaß macht", so der frischgebackene Vizebürgermeister.

"Ich werde das Amt in Gedenken an Daphne weiterführen", erklärte Dirnberger. Vor allem in zwei Punkten werde er ihrer Gedenken: "Der eine Punkt ist, dass ich die Kommunalpolitik weit über die Parteipolitik stelle. Und das zweite – worin Daphne sehr gut war – sie hat mit jedem gekonnt."

Seine Vizebürgermeister-Kollegen versprach er, sie zu unterstützen, wo es geht. "Ich weiß, wie es ist, wenn man sehr viel Stress hat. Und will euch daher so gut wie möglich unterstützen", so Dirnberger, der sich auf die künftige Zusammenarbeit freut.

"Ich freue mich auf eine produktive Zusammenarbeit, die auch in der Vergangenheit schon stattgefunden hat", gratulierte Bürgermeister Franz Stefan Karlinger seinem neuen Vize.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.