17.11.2016, 14:08 Uhr

Polizei klärte Einbruch in St. Pantaleon-Erla auf

(Foto: Ammentorp/Fotolia)
ST. PANTALEON-ERLA. Der Wohnungseinbruch in St. Pantaleon-Erla ist geklärt. Im Juni dieses Jahres waren Täter in ein Wohnhaus eingedrungen. Dort wurden sie von der Hausbesitzerin ertappt. Einer der Einbrecher schlug der Frau ins Gesicht. Gestohlen wurde damals ein Mobiltelefon, Bargeld und Schmuck.

Ermittlungen

Beamte des Landeskrimianalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, führten seit 26. Juli dieses Jahres Ermittlungen gegen eine rumänische Tätergruppe wegen Verdacht der gewerbsmäßigen Einbruchsdiebstähle. Aufgrund umfangreicher Erhebungen wurde die mutmaßliche Einbrecherbande, drei rumänische Staatsbürger nach zwei Wohnhauseinbrüchen in Feistritz und Reichenau an der Rax von Beamten des Einsatzkommandos Cobra in Wien angehalten und von Beamten der Diebstahlsgruppe festgenommen.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen haben die Kriminalbeamten den Beschuldigten im Zeitraum von 31. März bis 1. August in den Bundesländern Nieder- und Oberösterreich sowie Tirol insgesamt acht vollendete und drei versuchte Einbruchsdiebstähle in Wohnhäuser nachgewiesen. Bei diesen wurden überwiegend Bargeld, Schmuck und elektronische Geräte im Gesamtwert von 61.280 Euro erbeutet und ein Sachschaden in der Höhe von 23.235 Euro verursacht.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.