07.06.2018, 16:37 Uhr

Süßes aus der Römerzeit

(Foto: Konditorei Hofer)
ENNS. Konditormeister Siegfried Unger kreiert neue Spezialitäten, die geschmackliche Gaumenfreunden bereiten. Anlässlich der Landesausstellung 2018 „Rückkehr der Legion – römisches Erbe in Oberösterreich“ führt die Ennser Konditorei Hofer in Anlehnung an die Römerzeit neue Produkte in ihr Sortiment ein: Das süße Römerbrot, die Römer-Waldbeeren-Torte und die römische Weincremetorte. Das süße Römerbrot wird mit dem hauseigenen Lebkuchenrezept zubereitet und mit Haselnuss-Honig-Krokant vollendet.
Die Römer-Waldbeeren-Torte ist aus dem Urgetreide Dinkel gebacken. Der Teig wird mit Nüssen gemischt, mit Waldbeerenmus und Frischkäseobers kombiniert. Den Abschluss bildet ein Nusskrokant. Ebenso aus feinstem Dinkelmehl und Nüssen gebacken, wird die römische Weincremetorte, die anschließend mit Weintraubenspiegel und Zitronen-Weincreme verfeinert wird.


Familienbetrieb in achter Generation

Die Konditorei Hofer ist ein alt eingesessener Familienbetrieb in Enns. Heute wird die Konditorei von der Familie Unger, Konditormeister Siegfried und Ursula, in achter Generation seit 1745 geführt. Das Haus in dem sich die Konditorei befindet, ist seit 1595 das Lebzelterhaus und durfte auch nur an Gewerbetreibende weitergegeben werden, die den Beruf des Lebzelter ausübten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.