08.09.2014, 12:13 Uhr

Änderungen in der Bundesliga

ENNS (red). Wie schon berichtet, startet Supervolley Oberösterreich mit neuem Trainerteam in die Saison 2014/2015. An der Spitze dieses Triumvirats steht mit Eva Marko keine Unbekannte im österreichischen Volleyballgeschäft.
Schon in jungen Jahren schaffte die Oberösterreicherin den Sprung ins Juniorinnen-Nationalteam, in dem sie drei Jahre lang agierte. Es folgten 13 Jahre in der ersten Bundesliga der Damen, von denen die gelernte Außenangreiferin, 10 Jahre bei Fabasoft Linz-Steg, punktete und neben einem 2. Platz in der Meisterschaft, auch den österreichischen Cup gewinnen konnte. Mit SVS Telekom Wien folgte zwischen 2000 und 2002 der erste Meistertitel in Österreichs höchster Spielklasse. Außerdem konnte ein 4. Platz im Europacup errungen werden, bevor die gebürtige Leondingerin, für eine Saison in die Südstadt wechselte.
Nachdem Eva Marko ihre Trainerlaufbahn bei Fabasoft Linz-Steg begann, führte sie ihr Weg über die Stationen Bisamberg und Union West Wien, 2008 in die zweite Herrenbundesliga nach Schwertberg. Neben einem dreifachen Einzug ins Aufstiegs-Play-Off, konnte auch hier ein Meistertitel gewonnen werden. Seit 2007 ist sie außerdem Lehrbeauftragte des oberösterreichischen Volleyball - Übungsleiterkurses. Die Ziele für die kommende Saison, die für SVOÖ am 27. September mit der zweiten Runde des Ö-Cups in Enns startet, definiert die A - Lizenztrainerin klar mit dem Einzug ins Play Off. Außerdem will man mit etwas Glück, das Ö-Cupfinale erreichen.

Vorbereitung läuft

Ihr zur Seite steht Erich König vom ATSV St. Valentin, als CO-Trainer, der außerdem für die Arbeit im Nachwuchsbereich verantwortlich sein wird. Gemeinsam mit Thomas Artner, ebenfalls A-Lizenztrainer, der wöchentlich ein Abendtraining leiten wird, will man das Trainingspensum von insgesamt fünf Doppeleinheiten pro Woche abdecken. Für SVOÖ startet die Meisterschaft mit einem Auswärtsspiel am 18. Oktober gegen UVC Raiffeisen Waldviertel. Die Vorbereitung ist bereits in vollem Gang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.