21.09.2014, 20:50 Uhr

ASK St. Valentin kann noch gewinnen

Daniel Guselbauer (re.) schoss für den ASK St. Valentin den späten Siegtreffer.
ST. VALENTIN. In der siebten Runde der Landesliga Ost treffen zwei Teams mit Aufwind aufeinander. Der ASK St. Valentin gibt am Freitag sein Gastspiel bei Askö Pregarten. Die Mühlviertler feierten am Samstag ihren ersten Saisonsieg: ein 5:1 bei Union Katsdorf. Beim ASK waren zwei Standards nötig, um das Schlusslicht Pasching Juniors mit 2:1 nach Hause zu schicken. Es war der erste Sieg seit fünf Wochen, als man Gallneukirchen in der ersten Runde zuhause 5:1 besiegte. "Bei uns ist derzeit der Wurm drin. Wir müssen aus den nächsten Partien so viele Punkte holen wie möglich, bis das Team wieder zusammenfindet. Das Pontenzial wäre vorhanden", so Sektionsleiter Gerald Engleder. Die Valentiner sprangen in der Tabelle vom elften auf den sechsten Platz.

Duell der Sieglosen
Nach drei Pleiten en suite holte Regionalligist Union St. Florian beim 1:1 in Wolfsberg wieder einen Punkt. Am Freitag, 19 Uhr, kommt der Tabellenletze SAK in den Florianer Sportpark. Im Duell der Sieglosen hofft die Burits-Elf auf den ersten Dreier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.