04.09.2016, 21:07 Uhr

BRONZE @ ÖSTERREICHISCHE MARATHON STAATSMEISTERSCHAFT U23

Da konnte ich noch lachen - muss am Anfang gewesen sein.. :D Foto: SPORTOGRAF
Hallo
Nach meinen Bulgarien Urlaub war meine Form leider nicht mehr dort, wo sie vorher war, der CrossCountry gleich danach war ein kompletter Kampf, die Trainingseinheiten danach auch nicht wirklich ideal und auch meine Grundlage war mit Sicherheit schon einmal besser – bin einfach zu wenig lange Einheiten gefahren heuer, ABER ich sagte mir immer wieder: “Luki, du hast den schon einmal gewonnen (2014), die Strecke ist bei jeden Wetter extrem zach, du musst einfach bereit sein ca. 4 Stunden zu leiden, bergauf Gas geben bis alles brennt - bergab riskieren und das ganze einfach ca. 100 Mal..“
Der Plan stand also und so stand ich am Samstag gemeinsam mit über 150 Startern in Sankt Georgen am Walde am Start.. Es waren die besten Österreichs angereist, denn es wurden in allen Klassen die Österreichischen Marathon Staatsmeistertitel ausgefahren.. Pünktlich um 9 Uhr erfolgte der Startschuss, beim ersten kleinen Anstieg war ich noch voll mit dabei, doch im darauf folgenden Downhill war ich viel zu langsam und verlor einige Plätze, ich weis nicht was da los war mit mir.. Im darauf folgenden ersten längeren Anstieg, nur unterbrochen durch eine kurze schnelle Abfahrt büste ich wieder einige Plätze ein.. Einziger Hoffnungsschimmer zu diesen Zeitpunkt war, dass ich in dieser Abfahrt wieder meine Trinkflasche verlor, genau so wie beim Sieg 2014, ich war gar nicht sauer, dachte mir nur, dass muss ein gutes Zeichen sein.. :D
Im zweiten Downhill war ich dann ein wenig schneller, aber noch immer nicht dort, was ich drauf habe.. Gott sei Dank kam kurz danach ein richtig langer und extrem steiler Anstieg, alle die mich kennen wissen dass ich die extrem steilen Anstiege mit meiner 2fach SHIMANO XTR Schaltung liebe und dort immer gut bin.. So war es auch diesmal, ich überholte alleine an diesen Anstieg 5-10 Fahrer und die volgenden Kilometer des Marathons liegen mir voll – es geht ständig auf-ab – Nach und nach holte ich weitere Fahrer ein und es machte riesigen Spaß auf einmal, weil ich auch bergab wieder voll riskierte und Gott sei Dank nicht`s passierte..
Doch dann bei ca. Kilometer 60 kam der Mann mit dem Hammer.. Insgesamt waren 77 Kilometer mit 2700 Höhnemeter zu absolvieren.. Also es stand 1 Stunde voller Quälerei auf dem Programm, gar nicht so lustig, speziell dachte ich immer, dass ich in der Staatsmeisterschaftswertung auf den 4. oder 5. Rang liegen muss – also auch nicht wirklich ein Grund sich auf`s letzte auszupowern.. Jedoch wollte ich mich so gut wie möglich schlagen und es waren auch einige „Freunde“ hinter mir und ich wollte, dass das unbedingt so bleibt.. :P
Deshalb machte ich das, was mein Körper anscheinend am besten kann, alles zu geben obwohl nix mehr da ist.. Kurz zusammen gefasst: Ich wurde nur mehr von zwei älteren Fahrern überholt und fuhr schließlich nach 4 Stunden und 49 Sekunden über die Ziellinie.. Kreuzweh, Kopfweh, einen gefühlten Sonnenstich und Durst → Dann sagte mir Papa „schau ned so, du bist 3. in deiner Klasse“.. Aber ehrlich gesagt war ich so platt, dass ich 1-2 Stunden im Ziel benötigte bis ich mich voll über das Ergebniss freuen konnte..
Ich bin mit der BRONZE Medaillie natürlich überglücklich, speziell weil ich weis, dass ich es noch viel besser kann.. Es war auch mein erstes Rennen mit der SPORTOGRAF Kappe (siehe Bild auf meinem Blog) und auch die wurde perfekt eingeweiht.. Danke auch an meine Eltern für`s betreuen.. Eine große Motivation vor dem Rennen war auch der Besuch auf der EUROBIKE (die größte Bikemesse der Welt) in Friedrichshafen und die netten Worte von meinen dort vertretenen Sponsoren (VAUDE, SHIMANO, NAKITA, PANCHO WHEELS, CERAMIC SPEED, MOTOREX und SKS)..
Auch der neue PYHRN PRIEL SPORTARENA Hut bei der Siegerehrung steht mir sehr gut..
Jetzt werde ich einmal etwas ruhiger dreten, mich darum kümmern, dass ich mit meiner Freundin zusammen ziehen kann und auch schon Vorbereitungen für die nächste Saison treffen.. Ein paar Rennen kommen aber auch heuer noch.. :)
Wer mich kennt, weis, dass ich immer motiviert bin, aber mit dieser BRONZE Medaillie noch mehr.. :)
Ein SPORTOGRAF Foto von mir beim Rennen gibt`s auch schon auf meinen Blog zum ansehen, was sagst du zum neuen Style mit der Kappe..? Die restlichen SPORTOGRAF Bilder gibt`s dann in den nächsten Tagen auf meinen Blog zum ansehen – viel Spaß :) Ebenfalls gibt`s am Blog ein Bild der Siegerehrung zu sehen – DANKE Papa..
DANKE das Du immer hinter mir stehst, gibt mir wahnsinnig viel Energie!!

PS: Beim letzten Bericht fehlte leider der Link zu meiner WERA TOOL-REBELS Story, aber jetzt habe ich ihn für dich:
http://toolrebels.de/project/radfahren-ist-nicht-g...


liebe und sportliche Grüße Lukas
http://kaufmannlukas94.blogspot.co.at/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.