03.04.2017, 08:43 Uhr

Damen stahlen Herren beim Happy Fight Cup in Enns die Show

Arbi Kilaev von Happy Fight Enns (Foto: ABM)
ENNS. Mehr als 200 Fans sahen beim Happy Fight Cup VII in Enns super Girls und tragische Helden. Lokalmatador Arbi Kilaev muss mit einem Kreuzbandriss im rechten Bein nach seinem Grappling-Remis auf den OP-Tisch, Marco Kokalovic kassierte vor seiner Traumkulisse seine erste Niederlage, aber dafür sorgten die Ennser Ladies für Jubelstimmung: Michaela Buschbeck, die sonst als Zeitnehmerin fungiert, siegte im K1 ebenso nach Punkten wie auch Kickbox-Debütantin Helena Wsciubiak. Den einzigen Kickbox-Männersieg für Enns holte Tobias Lausegger, durch K.o. nach 1.43 Minuten in Runde zwei. „Es war eine großartige Fight Night“, war OK-Chefin Jasminka Cive begeistert.

Zum Härtetest wurde der Grappling-Fight gegen Esau Nascimento für Arbi „The Rock“ Kilaev: „Mein hinteres Kreuzband war angerissen. Aber schon nach einer Minute spürte ich einen Knacks, kämpfte aber dann bis zum Remis durch. Am Dienstag wird die OP besprochen, dann droht ein längerer Ausfall.“ Wie auch seinem Teamkollegen Niko Wolf: Bei der MMA-Europameisterschaft in Sofia zog sich der 28-Jährige einen Meniskusriss zu, scheiterte beim EM-Debüt im Achtelfinale.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.