31.10.2016, 10:40 Uhr

Ennser Sportklub marschiert weiter

(Foto: ESK)

Elfter Sieg im elften Spiel. Ennser domnieren 1. Klasse Mitte nach Belieben.

ENNS, ASTEN. Auf Grund des Wiederholungsspiels wegen des Fluchtlichtausfalls gegen Union Leonding hatte der Ennser Sportklub eine englische Woche mit drei Spielen innerhalb von sieben Tag vor sich. Nach dem 6:0 Sieg im Derby beim SK Asten, folgte unter der Woche mit dem 2:1 gegen Union Leonding der zehnte Sieg im zehnten Spiel. Mit diesem Erfolg sicherte sich die Mannschaft von Trainer Erich Wagner drei Runden vor Schluss den Herbstmeistertitel.
Vergangenen Samstag empfing man dann zu Hause in der Bleicherbach Arena ASKÖ Leonding. Obwohl sich die Leondinger vor dem Spiel auf dem Relegationsplatz befanden, war in Enns nicht jeder von einem Sieg überzeugt. Die Mannschaft konnte jedoch den Erfolgslauf fortsetzen. "Ich erwartete einen leichten Einbruch unserer Mannschaft, doch das Gegenteil war der Fall", so Obmann Johann Trauner nach dem nächsten fulminaten Sieg. 6:1 stand beim Schlusspfiff auf der Anzeigentafel am Ennser Sportplatz. Bereits nach 13 Minuten gingen die Hausherren durch Emrah Yaman in Führung. Nur zwei Minuten später fiel nach einem Freistoß der Ausgleich. Wiederum zwei Minuten später brachte Emrah Yaman mit seinem zweiten Tor seine Mannschaft in Führung. Nach einem Traumtor von Bernd Wögerbauer in der 25. Minuten war das Spiel so gut wie entschieden. Genug hatte der Tabellenführer aber immer noch nicht. Drei Minuten nach Seitenwechsel war es wieder Bernd Wögerbauer mit dem 4:1. Zehn Minuten später stellte Jaroslav Prekop auf 5:1. Den Schlusspunkt setzte Manuel Kneidinger mti dem 6:1 in Minute 74. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können, aber viele hochkarätige Möglichkeiten in der Schlussphase konnten nicht genutzt werden.

Erster Verfolger und nächste Runde

Nach dem elften Sieg im elften Spiel stehen die Ennser mit dem Punktemaximum und einem Torverhältnis von 43 zu 6 an der Tabellenspitze und marschieren weiter Richtung Bezirksliga.
Erster Verfolger ist der SK Asten, der trotz eines 4:0 Auswärtssieges gegen Hörsching bereits zehn Punkte Rückstand aufweist.
Am nächsten Spieltag sind die Astner am Samstag um 14 Uhr in Dionysen gefordert. Der Tabellenführer aus Enns muss ebenfalls am Samstag um 14 Uhr auswärts antreten. Gegen Mittelständler Eferding/Fraham wollen sie den nächsten Dreier einfahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.