11.04.2017, 11:15 Uhr

Fußball-Zukunftsaktien tummeln sich in St. Florian

(Foto: lassedesignen/Fotolia)
ST. FLORIAN. Mit guter Nachwuchsarbeit in den Vereinen legt man die Basis für eine erfolgreiche Zukunft. Den heißesten Zukunftsaktien kann man am Samstag, 6. Mai, auf die Beine schauen. 16 Teams sind beim Qualifikationsturnier der Champions Trophy, dem weltweit größten U10-Fußballturnier, erstmals in St. Florian gemeldet. Neben den Young Florians als Gastgeber-Mannschaft treten unter anderem der Nachwuchs des LASK, Vorwärts Steyr und der SPG Hofkirchen/Niederneukirchen an. Das Siegerteam qualifiziert sich für die Champions Trophy, die vom 16. bis 18. Juni in der Südstadt und auf umliegenden Fußballplätzen über die Bühne geht. Organisiert wird das Turnier in St. Florian von Ramadan Ramadani. Er ist Nachwuchstrainer bei Union St. Florian und Leiter der Ramadani Soccer Academy. Über seine Talenteschmiede organisierte er auch die Qualifikationen in Mazedonien und im Kosovo.

Mehr als 14.000 Kinder

Vorjahressieger war Benfica Lissabon. Die Portugiesen gewannen im Finale gegen Rapid Wien. Dritter wurde Liverpool. Im ersten Jahr düpierte der SC Brunn die Elite. Im Endspiel bezwangen die Niederösterreicher ganz überraschend Borussia Dortmund. Auch heuer schicken die renommiertesten Klubs Europas ihren Nachwuchs ins Rennen. 128 Mannschaften spielen im Finalturnier, 50 Qualifikationsturniere werden bis Mai bestritten, mehr als 1.000 Teams sind weltweit involviert, mehr als 14.000 Kinder des Jahrgangs 2007 spielen mit.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.