21.11.2016, 08:41 Uhr

The Freaks präsentierten sich bei Schauturnen in St. Valentin

(Foto: Regina Leopoldseder)
ST. VALENTIN. Das alljährliche Schauturnen des Allgemeinen Turnvereins St. Valentin 1911 zog die Besucher in seinen Bann. Mehr als 650 Aktive beeindruckten die knapp 4.000 Zuschauer bei drei Vorstellungen in der Sporthalle Langenhart zum Thema „Gymtopia“. Die Welt der Utopie, Visionen und Phantasie stand im Mittelpunkt des sportlichen Wochenendes.

Der Höhepunkt des Schauturnens war die spektakuläre Show der Akrobatikgruppe „The Freaks“, die erstmals ihre Show für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Norwegen präsentierte.

Dass aus Utopie manchmal Wirklichkeit wird, kann man an der Entwicklung des Vereines in den vergangenen Jahren sehen. Diese Vereinsarbeit wurde erst kürzlich von der Bundessportorganisation – des höchsten Gremiums in Sachen Sport – mit dem "Sport Cristall" in der Kategorie Frauenpower ausgezeichnet. Die Vereinsleitung war sich im Anschluss an das Schauturnen einig: „Unsere Mitglieder und Trainer haben wieder Tolles geleistet. An so einem Wochenende merkt man, dass sich die viele ehrenamtliche Arbeit wirklich lohnt!“

ATV 1911 in Zahlen

Der Verein hat knapp 1.500 Mitglieder, mehr als 100 Trainer und 500 Kinder von den Babys bis hin zu den Kunstturnerinnen. Unter den Ehrengästen sah man die Bürgermeisterin der Stadt St. Valentin, Kerstin Suchan-Mayr, Vizebürgermeister und Sportstadtrat Ferdinand Bogenreiter, Bundesrat Andreas Pum, Paraolympicsteilnehmer Egon Kramminger und viele weitere Vertreter aus Kirche, Politik, Sport und Kultur.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.